Black Diaspora and Germany

Schwarze Präsenzen in Deutschland – interdisziplinäre Perspektiven.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BDG Network [Hg.]
Black Diaspora and Germany – Deutschland und die Schwarze Diaspora
zweisprachig: Deutsch/Englisch
Broschur | 140*205 mm
ca. 400 Seiten | ca. 18,00 Euro
ISBN 978-3-96042-035-4 | WG 2-973
erscheint ca. April 2018

bestellen

Das zweisprachige Buch (Deutsch/Englisch) Black Diaspora and Germany gibt Einblicke in die Erfahrungen der Schwarzen Diaspora in Deutschland und die Verbindungen der internationalen Schwarzen Diaspora mit Deutschland. Die Themen reichen vom 18. Jahrhundert bis heute und sind in der Sozialgeschichte, aber auch in Literatur, Kunst und Popkultur verortet. Politische Initiativen finden ebenso Raum wie theoretische Reflexionen, historische Überblicke und Einzelfallstudien. Erörtert wird das Verhältnis von Black German Studies und Critical Whiteness Studies zu hegemonialen Wissenschaftstraditionen, von Rassismus und Nation, sowie von Kolonialgeschichte zu späteren Entwicklungen. Weitere Themen sind die Intersektionalität von ‚Rasse‘, Klasse und Geschlecht, sowie die Position Schwarzer Akteur*innen im Kulturbetrieb zwischen Kommodifkation, Performativität und Subversion. Die Beiträge umfassen Aufsätze aus Geschichts- und Kulturwissenschaft, Interviews mit Aktivist*innen, Kulturschaffenden und Zeitzeug*innen, sowie handlungsorientierte Positionspapiere.

Die Herausgeber*innen:
Das Forschungsnetzwerk Black Diaspora and Germany (BDG, gegründet 2007) verbindet Schwarze und weiße Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Disziplinen mit Schwarzen politischen und kulturellen Aktivist*innen und der Schwarzen Community. Ein besonderes Anliegen ist die Verknüpfung akademischer Perspektiven mit breiteren gesellschaftspolitischen Diskursen und Initiativen.

 

Dateien
Cover in Druckqualität [JPG]

Posted in Aktuelles, Allgemein, Frühjahr 2018 | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Was macht uns wirklich sicher?

Wie können wir von Gewalt betroffene Personen unterstützen, ohne dass rassistische Überwachung und Sicherheitsregime gefestigt werden?

Melanie Brazzell [Hg.]
Was macht uns wirklich sicher?
Ein Toolkit zu intersektionaler, transformativer Gerechtigkeit jenseits von Gefängnis und Polizei
Broschur | 140*205 mm
ca. 128 Seiten | ca. 8,00 Euro
ISBN 978-3-96042-034-7 | WG 2-973
erscheint ca. Juli 2018

bestellen

Dieses Toolkit stellt das Sicherheitsversprechen des Staates im Falle von sexualisierter- und Partner_innengewalt in Frage, weil Techniken wie Polizei, Gefängnis und Grenzen Gewalt (re)produzieren anstatt sie zu beenden. Nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln forderten u.a. auch weiße feministische und LGBT Mainstreamorganisationen den Staat auf, für mehr ‚Schutz‘ zu sorgen. Doch der vermeintliche Schutz von marginalisierten Gruppen ist ein Vorwand, um Polizei und Justiz weiterhin Gewalt gegen People of Color und Migrant_innen ausüben zu lassen. Das Toolkit thematisiert die Verquickungen staatlicher Gewalt mit verschiedenen Formen von zwischenmenschlicher Gewalt in Deutschland, um zu zeigen, dass der Staat diese Gewalt ermöglicht anstatt sie zu verhindern. Wenn uns Polizei und Grenzen keine Sicherheit bieten können, welche Alternativen haben wir? Wie können wir uns selbst Sicherheit schaffen?

Mit Beiträgen von: ReachOut, dem Flüchtlingsrat Brandenburg, Women in Exile, LesMigraS, Jin Haritaworn, u.v.m.

Die Herausgeber*in:
Inspiriert vom visionären Aktivismus von Queers und Frauen of Color gegen Polizei und Gefängnis in den USA, organisierte Melanie Brazzell über 15 Jahre lang community-basierte Arbeit gegen sexualisierte,- und Partner*innengewalt. Melanie hat das Transformative Justice Kollektiv Berlin mitbegründet. Derzeit beschäftigt sie sich mit partizipatorischer Forschung als Werkzeug für soziale Bewegungen im Rahmen einer Promotion an der University of California in Santa Barbara.

 

Dateien
Cover in Druckqualität [JPG]

Posted in Aktiv werden, Frühjahr 2018 | Tagged , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

I’m a queerfeminist Cyborg, that’s okay

Mikas Gedankensammlung zu Ableismus und antiableistischer Praxis bietet einen Einstieg in wichtige aktivistische Theorien der disability studies und des disability Aktivismus.

Mika Murstein
I’m a queerfeminist Cyborg, that’s okay
Gedankensammlung zu Anti/Ableismus
Broschur | 148*235 mm
464 Seiten | 14,80 Euro
ISBN 978-3-96042-031-6 | WG 2-973

erscheint ca. Juli 2018

bestellen

 

I’m a queerfeminist Cyborg, that’s okay verknüpft Theorien mit biographischen Erzählungen und Formen des Aktivismus, insbesondere des Netzaktivismus. Zudem werden
•    das Verhältnis von Be_Hinderung und Geschlecht jenseits der cis-Normativität
•    Verschränkungen von Klassismus und Ableismus
•    Diskussionen über Empowerment, (vermeintliche) Schutzräume und institutionellen Ableismus
sowie
•    mediale Darstellungen von Krankheit und Be_Hinderung
in den Fokus genommen.
Ein Interview mit der Schwarzen, queeren Autor*in und Aktivst*in SchwarzRund vertieft die Ausführungen über die Verwobenheiten von Rassismus und Ableismus.
Die Gedankensammlung verdeutlicht: Ableismus erschöpft sich nicht „nur“ in Be_Hinderten-Feindlichkeit, sondern ist fester Bestandteil anderer Unterdrückungen und Teil des herrschenden Wertesystems.

Link zum Crowdfunding

Dateien
Cover in Druckqualität [JPG]

Posted in Aktuelles, Frühjahr 2018 | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Fleisch mit weißer Soße

Fragmentarisch erzählt ein erstaunlicher Autor von Sex, Geld, Identität und der Suche nach dem Sinn.

Christian Schmacht
Fleisch mit weißer Soße
Taschenbuch | 110*180 mm
110 Seiten | 10,00 Euro
ISBN 978-3-96042-032-3 | WG 116
erscheint Dezember 2017

bestellen

Christian Schmacht, durch seine Skandalkolumnen für das Missy Magazine bekannt geworden, schreibt in seiner autobiografisch inspirierten Novelle über einen jungen transgender Mann, der als Frau verkleidet in den Bordellen Berlins anschafft. Er sehnt sich nach Freundschaft, Abenteuer und einer besseren Welt, aber anstatt eines dieser Projekte anzugehen, liegt er mit Depressionen zuhause und grübelt.
Ein materialistisch-romantischer Bericht eines trans Mannes und wie er lebt.

Der Autor:
Christian Schmacht, geboren 1989, ist queerer Autor und Sexarbeiter. Im Herbst 2017 erscheint seine erste Novelle „Fleisch mit weißer Soße“ bei der Edition Assemblage. Außerdem ist er Kolumnist beim Missy Magazine. Er mag Geld und Sex, aber am liebsten beides zusammen. Er mag es außerdem sehr, das hart verdiente Geld für Luxusartikel auszugeben. Auf Twitter schreibt er unter @fleischmws.

Dateien
Cover in Druckqualität [JPG]

Termine

Freitag 8.12.: Fleisch mit weißer Soße – Die Release Party!
[Infos auf Facebook]

FAQ Laden
https://faq-infoladen.org/
Jonasstraße 40
12053 Berlin

Einlass: 20:00
Beginn: 21:00

Posted in Aktuelles, Allgemein, Frühjahr 2018 | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Towards A South African Literary Post-Pastoralism

Weeraya Donsomsakulkij
Towards A South African Literary Post-Pastoralism
Alternative Environmentalisms and Multispecies Narratives in Selected Post-Apartheid South African Literature
Postcolonial Posthumanism Bd. 1
in English
Broschur | 140*205 mm
232 Seiten | 20.00 Euro
ISBN 978-3-96042-037-8 | WG 973

erscheint am 23. November 2017

bestellen

This book demonstrates how The House Gun and Get A Life by Nadine Gordimer, Disgrace and Elizabeth Costello by J.M. Coetzee, and The Heart of Redness and The Whale Caller by Zakes Mda, inspire the environmental awareness and contribute to the field of the environmental justice by insisting on the power of nonhuman agents. The book employs insights of “postcolonial-material ecocriticism” to discover a way of reading fictional representations in which all entities reflect on the enmeshment that challenges the binary segregation. The South African fiction is scrutinized as alternative environmentalisms, mirroring a turn to rethink nonhuman positions as a way to subvert anthropocentrism.2

Weeraya Donsomsakulkij
Weeraya Donsomsakulkij is a full-time lecturer at Assumption University of Thailand,
Samut-Prakan. She is author of the book Towards a South African “Post-Pastoralism”:
Alternative Environmentalisms and Multispecies Narratives in Selected
Post-Apartheid South African Literature and has published widely in the realm of
posthumanism and new materialisms.

Posted in Frühjahr 2018, Postcolonial Posthumanism | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment

Sa. 18.11.17 – „Queeres Verlegen“ in Berlin

Huhu,

wir sind dieses Jahr wieder beim Queeren Verlegen und freuen uns sehr darauf.

Francis Seeck, Yori Gagarim, Silke Becker, Henna Räsänen und viele mehr werde ihre Bücher vorstellen. Zudem gibt es tolle Büchertische, spannende Diskussionsrunden, Kaffee&Kuchen.
Kommt doch vorbei!

Mehr Infos hier:

qv-logo-2017

Posted in Allgemein, Lesungen und Buchvorstellungen, Messetermine, Termine | Leave a comment

Buchmesse Frankfurt und Neuerscheinungen im Oktober 2017

Frankfurter Buchmesse vom 11. – 15. Oktober 2017
In der Halle 4.1. D65

Liebe Freund*innen und Kolleg*innen,

ab Mittwoch findet ihr uns wieder auf der Frankfurter Buchmesse (11. – 15. Oktober). Hier könnt ihr in unseren Neuerscheinungen stöbern und euch mit uns über unser Kollektiv und über eure und unsere Projekte reden.

Ihr findet uns mit den anderen book:fair-Verlagen in der Halle:
4.1 D65

Herzliche und solidarische Grüße,

Das Kollektiv der edition assemblage

————————————————————————
Neuerscheinungen:

Bini Adamczak
Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman
Vom womöglichen Gelingen der Russischen Revolution
Taschenbuch | 110*180 mm
152 Seiten | 12.80 Euro
ISBN 978-3-96042-026-2 | WG 2-973
Neuerscheinung Oktober 2017

bestellen

jour fixe initiative berlin (Hg.)
Antikommunismus
Struktur einer Ideologie
Broschur | 140*205 mm
136 Seiten | 12.80 Euro
ISBN 978-3-96042-021-7 | WG 2-973
Neuerscheinung Oktober 2017

bestellen

Riot Skirts (Hg.)
Queerfeministischer Taschenkalender 2018
Fadenheftung | Taschenbuchformat | 93*138 mm
240 Seiten | 7.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-019-4 | WG 7-973
erscheint: September 2017

bestellen

Arbeitskreis „Stalin hat uns das Herz gebrochen“ der
Naturfreundejugend Berlin [Autor*innenkollektiv]:
Stalin hat uns das Herz gebrochen
Antisemitismus in der DDR und die Verfolgung jüdischer Kommunist*innen
farbig, Broschur, 142×205 mm
208 Seiten, 14.80 Euro
ISBN 978-3-942885-33-1
erscheint 22. August 2017

bestellen

Francis Seeck
Recht auf Trauer
Bestattungen aus machtkritischer Perspektive
Broschur | 140*205 mm
112 Seiten | 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-020-0 | WG 2-973
erscheint 15. August 2017

bestellen

Sina Holst und Johanna Montanari (Hg.)
Wege zum Nein
Emanzipative Sexualitäten und queer-feministische Visionen
Beiträge für eine radikale Debatte nach der Sexualstrafrechtsreform in Deutschland 2016
Taschenbuch | 140*205 mm
256 Seiten | 14.00 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-015-6 | WG 2-973
Juli 2017

bestellen

Tobias Ernsing
Ich kann schlafen, wenn ich tot bin – work hard, stack checks.
Neoliberalismus im populären deutschsprachigen Gangsta-Rap
Mit einem Vorwort von Marcus Staiger.
Taschenbuch | 140*205 mm
96 Seiten | 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-013-2 | WG 2-973
Mai 2017

bestellen

Rebecca Steger, Marie Ludwig, Julia Brychcy, Elisabeth Pütz, Kyra Sell [Hg.]
subalternativen
postkoloniale Kritik und dekolonialer Widerstand in Lateinamerika
Taschenbuch | 140*205 mm
192 Seiten | 16.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-014-9 | WG 2-973
Mai 2017

bestellen

FaulenzA
Support your sisters not your cisters
Über Diskriminierung von trans*Weiblichkeiten
Mit Illustrationen von Yori Gagarim
Taschenbuch 140×205 mm
144 Seiten, 10 Euro [D]
ISBN 978-3-96042-010-1 | WG 973
Neuerscheinung März 2017

bestellen

Henna Räsänen
A Hypothetical Love Triangle
Comics, Illustration, Frustration
Comic book – in English
Taschenbuch, 115*160mm
96 Seiten, 12.00 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-011-8 | WG 180
erscheint März 2017

bestellen

Pädagogisches Zentrum Aachen e.V. (PÄZ)
Schwarzes Europa
Legenden die uns verborgen blieben – Schwarze Jugendliche auf den Spuren ihrer Geschichte
Ein Jugendbuch
Hardcover, Großformat, zahlreiche farbig Abbildungen
164 Seiten, 14,80 Euro
ISBN 978-3-942885-19-5

bestellen

Ben Böttger, Rita Macedo u.a.
Unsa Haus
und andere Geschichten
Hardcover | 215*215 mm mm
56 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-030-9 | WG 250
Neuerscheinung Mai 2017
ab 6 Jahren

bestellen

Tanja Abou
Raumschiff Cosinus
Der Bordcomputer hat die Schnauze voll
Broschur | 297*210 mm
48 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-029-3 | WG 250
Neuerscheinung Mai 2017
ab 6 Jahren
Durchgängig farbig illustriert mit Zeichnungen von Tanja Abou.

bestellen

Elisa Barth, Ben Böttger, Dan Christian Ghattas, Ina Schneider (Hg.)
Inter
Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter
Hardcover | 180*210 mm
124 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-028-6 | WG 2-973
Neuerscheinung Mai 2017
22 farbige Abbildungen

bestellen

Justin Time, Jannik Franzen (Hg.)
Trans*_Homo
Differenzen, Allianzen, Widersprüche.
Differences, Alliances, Contradictions.
Broschur | 148*210 mm
288 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-027-9 | WG 2-973
Neuerscheinung Mai 2017

bestellen

Posted in Aktuelles, Messetermine, Termine | Leave a comment

Crowdfunding für ein Buch von Mika Murstein

Cover

+++Vielen vielen Dank fürs spenden, teilen, begeistert sein. Wir sind jetzt (27.10.17) bei 2035€ und sammeln weiter ++++

Liebe Menschen,

Seit nunmehr 6 Jahren bringt der Verlag edition assemblage gesellschaftskritische Bücher zu linker Politik und Bewegung heraus.
Etwas, wonach mensch momentan noch vergeblich in unserem Sortiment sucht, sind Bücher zum Thema Be_Hinderung und somit auch die Stimmen von be_hinderten Menschen.

Wir bedauern sehr, dass Theorien der disability studies, Ableismus(1) und antiableistische Praxis sowie Berichte über gelebte Erfahrungen von Be_Hinderung so gut wie gar nicht von unserem Repertoire abgedeckt werden.

Wir freuen uns sehr, dass Mika Murstein sich dieser Lücke annimmt und ein Buch bei uns veröffentlichen wird, dass sich genau mit diesen Themen beschäftigt. Einige von euch kennen Mika vielleicht von twitter.

Mikas Buch wird sich mit wichtigen aktivistischen Begriffen und Theorien der disability studies und des disability Aktivismus auseinandersetzten und diese mit biographischen Erzählungen verknüpfen.
Darüber hinaus soll es darum gehen, wie Mikas gelebte Erfahrung, Mikas Marginalisierung aufgrund von Ableismus, Klassismus und cis-Sexismus und das theoretische Wissen Mika zu einer antiableistischen Praxis und dem Netzaktivismus geführt haben.
Desweiteren soll es um die Verwobenheiten von Rassismus, Ableismus und anderen Unterdrückungsformen gehen. Dafür interviewte Mika Autor*in und Aktivst*in SchwarzRund.

Unserer Ansicht nach führt nur ein konsequentes Zusammendenken verschiedenster Machtstrukturen zu einer radikalen Veränderung der Gesellschaft.
Insbesondere eine genaue Analyse von ableistischen Strukturen und die Erfahrungen von be_hinderten Menschen, dürfen bei einer Kritik an kapitalistischen Verwertungslogiken, die Körper nach „Arbeitsfähigkeit“ und Effizienzoptimierung aussortieren, nicht fehlen.
Was aber momentan fehlt ist ein deutschsprachiges Werk, dass Be_hinderung und Ableismus intersektional zu denken versucht.

Wir wünschen uns mehr Texte, Gespräche und Auseinandersetzungen über das Verhältnis von Be_Hinderung und Geschlecht jenseits der cisNormativität, über die Verschränkungen von Klassismus, Ableismus und Rassismus, über Empowerment und (vermeintliche) Schutzräume, über institutionellen Ableismus sowie mediale Darstellungen von Krankheit und Be_Hinderung.

Damit es bald ein Buch von Mika Murstein gibt, brauchen wir Geld!

Die meisten Buchprojekte bei uns werden mit Zuschüssen von Stiftungen finanziert. Damit werden dann die üblichen Produktionskosten, wie Druck und Layout usw. abgedeckt.
Um Mika so gut es geht beim Schreibprozess zu unterstützen, wollen wir uns als Verlag weitestgehend, um den finanziellen Teil kümmern.
Dies hat vor Allem politische Gründe. Viel zu oft passiert es, dass von Diskriminierung und Ausgrenzung betroffenen Menschen aufgebürdet wird ihre Unterdrückung zu erklären ohne darauf zu achten, welche neuen Belastungen und Ausbeutungsverhältnisse dadurch entstehen können.

Um zudem eine möglichst barrierearme Produktion des Buches gewährleisten zu können brauchen wir mehr Geld als für unsere sonstigen Buchproduktionen. Das Buch soll nicht nur gedruckt, sondern auch als E-Book erscheinen. Durch eine größere Schrift und einen anderen Druck erhoffen wir uns mehr Zugänglichkeit für Menschen mit den unterschiedlichsten Lesegewohnheiten. Zudem wollen wir ein ausführliches Glossar erstellen, dass in Theorien und Begriffe des disability Aktivismus einführt.
Und unsere großer Traum ist es irgendwann nicht nur die Bücher über Anti-/Ableismus, sondern alle unsere Bücher als E-Books und auch als Hörbücher herausgeben zu können.

Also Leute, wenn ihr unser Vorhaben unterstützen wollt und ein bisschen Geld übrig habt, freuen wir uns über eine Spende. Um das Projekt realisieren zu können brauchen wir ungefähr 3000€.
assemblage e.V.
Volksbank e.G. Münster
IBAN DE25401600500389016800
Vermerk: „mika“

oder per PayPal an:




Es bedanken sich,
mika und die edition assemblage!

(1) Ableismus beschreibt soziale und kulturelle Ausgrenzungsmechanismen, die einen „gesunden“, „fitten“, „funktionierenden“ Körper zur Norm erklären und alles was von dieser idealtypischen Vorstelllung abweicht, abwerten, was eine gewaltvolle Unterdrückung derjenigen zur Folge hat, die nicht in diese Norm passen (frei zitiert nach Lydia XZ Brown: https://sidewaystimesblog.wordpress.com/2017/04/02/disability-justice-is-the-art-and-the-practice-of-honouring-the-body-an-interview-with-lydia-x-z-brown/ )

Posted in Aktiv werden, Aktuelles, Kampagnen, Unterstützung | Leave a comment

Di. 27.6. – Münster: Sharon Dodua Otoo (Ingeborg-Bachmann-Preis 2016)

Sharon Dodua Otoo (Ingeborg-Bachmann-Preis 2016) ist am Di. 27.6. in Münster:
Ab 10.15 h am Englischen Seminar im Audi Max, Johannisstr. 12-20 (map), zum thema „Creative Writing and the Pursit of Social Change“.

Um 19.30 Uhr Lesung im Uni-Hörsaal Jo 1, Johannistraße 4 (map). Ein Thema der Veranstaltung wird der „Rechtspopulisus – Auswirkkungen auf Migrant*innen?“ sein. Es moderiert Prof. Dr. Mark Stein. Eine Veranstaltung der Afrika-Kooperative e.V. und des Englischen Seminars. Der Rosta Buchladen wir auch dasein und sorgt mit einem Büchertisch dafür, dass ihr alle Bücher von Sharon Dodua Otoo (Books by Sharon Dodua Otoo) in die Hand nehmen und natürlich auch kaufen könnt.

Posted in Aktuelles, Allgemein, Termine | Tagged , , | Leave a comment

Verlagsprogramm Herbst 2017

Lieber Leser*innen,

hier findet ihr eine Übersicht für den kommenden Herbst 2017.

Ihr könnt das Programm als PDF downloaden oder durch einen Klick auf das Cover dieses online lesen. Viel Spaß mit dem neuen Programm!

Verlagsprogramm edition assemblage Herbst 2017 [hier]


Vorschau Frühjahr 2017 - edition assemblage

Titelliste Herbst 2017

Bini Adamczak
Der schönste Tag im Leben des Alexander Berkman
Vom womöglichen Gelingen der Russischen Revolution
Taschenbuch | 110*180 mm
152 Seiten | 12.80 Euro
ISBN 978-3-96042-026-2 | WG 2-973
Neuerscheinung Oktober 2017

bestellen

jour fixe initiative berlin (Hg.)
Antikommunismus
Struktur einer Ideologie
Broschur | 140*205 mm
136 Seiten | 12.80 Euro
ISBN 978-3-96042-021-7 | WG 2-973
Neuerscheinung Oktober 2017

bestellen

Birgit Schmidt
Das Ende
Emmy Eckstein und Alexander Berkman in Südfrankreich
Taschenbuch | 140*205mm
ca. 96 Seiten | ca. 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-025-5 | WG 2-973
Neuerscheinung: ca. Februar 2018

bestellen

Silke Becker
Wir machen uns den Hof
Geschichten aus dem Hinterhof
Hardcover | 168×240 mm
ca. 32 oder 40 Seiten | ca. 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-022-4 | WG 250
Neuerscheinung ca. Januar 2018
ab 6 Jahren
Mit llustrationen von Fabian Rau (FUX)

bestellen

Ben Böttger, Rita Macedo u.a.
Unsa Haus
und andere Geschichten
Hardcover | 215*215 mm mm
56 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-030-9 | WG 250
Neuerscheinung Mai 2017
ab 6 Jahren

bestellen

Tanja Abou
Raumschiff Cosinus
Der Bordcomputer hat die Schnauze voll
Broschur | 297*210 mm
48 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-029-3 | WG 250
Neuerscheinung Mai 2017
ab 6 Jahren
Durchgängig farbig illustriert mit Zeichnungen von Tanja Abou.

bestellen

Elisa Barth, Ben Böttger, Dan Christian Ghattas, Ina Schneider (Hg.)
Inter
Erfahrungen intergeschlechtlicher Menschen in der Welt der zwei Geschlechter
Hardcover | 180*210 mm
124 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-028-6 | WG 2-973
Neuerscheinung Mai 2017
22 farbige Abbildungen

bestellen

Justin Time, Jannik Franzen (Hg.)
Trans*_Homo
Differenzen, Allianzen, Widersprüche.
Differences, Alliances, Contradictions.
Broschur | 148*210 mm
288 Seiten | 14.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-027-9 | WG 2-973
Neuerscheinung Mai 2017

bestellen

Yori Gagarim
Why I stopped making merch for a revolution, that does not happen
Broschur | 93*138 mm
ca. 48 Seiten | ca. 5.00 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-024-8 | WG 2-973
Neuerscheinung Dezember 2017 / Januar 2018

bestellen

Dilan Z. Smida
Postcolonial Ecocriticism
Whiteness and Dogs in J.M. Coetzee’s Disgrace
Taschenbuch | 140*205 mm
ca. 76 Seiten | ca. 16.00 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-023-1 | WG 2-973
Neuerscheinung März 2018

bestellen

Riot Skirts (Hg.)
Queerfeministischer Taschenkalender 2018
Fadenheftung | Taschenbuchformat | 93*138 mm
240 Seiten | 7.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-019-4 | WG 7-973
erscheint: September 2017

bestellen

bereits angekündigt:

Sina Holst und Johanna Montanari (Hg.)
Wege zum Nein
Emanzipative Sexualitäten und queer-feministische Visionen
Beiträge für eine radikale Debatte nach der Sexualstrafrechtsreform in Deutschland 2016
Taschenbuch | 140*205 mm
256 Seiten | 14.00 Euro
ISBN 978-3-96042-015-6 WG 2-973

bestellen

Tobias Ernsing
Ich kann schlafen, wenn ich tot bin – work hard, stack checks.
Neoliberalismus im populären deutschsprachigen Gangsta-Rap
Mit einem Vorwort von Marcus Staiger.
Taschenbuch | 140*205 mm
96 Seiten | 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-013-2 | WG 2-973
erscheint: Juni 2017

bestellen

Francis Seeck
Recht auf Trauer
Bestattungen aus machtkritischer Perspektive
Broschur | 140*205 mm
112 Seiten | 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-020-0 | WG 2-973
erscheint Juni 2017

bestellen

Peter Nowak und Matthias Coers
Umkämpftes Wohnen –
Neue Solidarität in den Städten

Taschenbuch | 110*180 mm
96 Seiten | ca. 7.80 Euro
ISBN 978-3-96042-017-0 | WG 2-973
erscheint ca. Oktober 2017

bestellen

Rebecca Steger, Marie Ludwig, Julia Brychcy, Elisabeth Pütz, Kyra Sell [Hg.]
subalternativen
postkoloniale Kritik und dekolonialer Widerstand in Lateinamerika
Taschenbuch | 140*205 mm
192 Seiten | 16.90 EUR [D]
ISBN 978-3-96042-014-9 | WG 2-973
erscheint Mai 2017

bestellen

Arbeitskreis „Stalin hat uns das Herz gebrochen“ der
Naturfreundejugend Berlin [Autor*innenkollektiv]:
Stalin hat uns das Herz gebrochen
Antisemitismus in der DDR und die Verfolgung jüdischer Kommunist*innen
farbig, Broschur, 142×205 mm
208 Seiten, 14.80 Euro
ISBN 978-3-942885-33-1
erscheint September 2017

bestellen

Posted in Allgemein | Leave a comment