Cover von "Fragile Fäden"
Fragile Fäden
Perspektiven auf Beziehungsweisen im Kapitalismus Herausgeber_innenkollektiv (Hg.) Deutsch
Paperback, ca. 256 Seiten
140 x 205mm
978-3-96042-189-4 / 2-973
ca. 16,00 Euro

März - April 2024
Deutsch
Paperback, ca. 256 Seiten
140 x 205mm
978-3-96042-189-4 / 2-973
ca. 16,00 Euro

März - April 2024

Inhalt

Der Sammelband vereint akademische, künstlerische und aktivistische Perspektiven auf Beziehungsweisen im Kapitalismus. Er entwirft ein Mosaik aus Kritik, Widerstand und Vision.

Unsere Verstrickungen in kapitalistische Strukturen scheinen unauflösbar, sind aber zugleich fragil und angreifbar. Denn sie sind weder naturgegeben noch konstant, sondern stets krisenhaft und in Bewegung. Gemeinsam können wir sie zerreißen und Fäden gegenseitiger Unterstützung knüpfen.


Ziel des Sammelbandes ist es, den kapitalistischen ‚Normalzustand‘ zu kritisieren, zu subvertieren und sich auf die Suche nach nicht-kapitalistischen, solidarischen Beziehungsweisen zu begeben.


Herausgeber*innen

Herausgeber_innenkollektiv — Oriel Klatt, Eliah Arcuri, Elio Nora Hillermann, Jo Menhard, Katharina Vitt und Tom Wulf als Herausgeber_innenkollektiv Mehr Infos

Leseprobe / Cover

Download Buchcover (Druckqualität)

Pressestimmen

Zu diesem Buch existieren zur Zeit noch keine Pressestimmen.