Lieber tot als rot

Kritisch analysiert: Krieg und Frieden in der gewerkschaftlichen Politik.

Malte Meyer
Lieber tot als rot
Gewerkschaften und Militär in Deutschland seit 1914
Broschur, 140×205 mm
336 Seiten, 19.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-71-3 | WG 973
Erscheint November 2017

bestellen

Deutsche Gewerkschaften: Teil der Friedensbewegung oder „Organe des imperialistischen Staates“, wie radikale Linke schon während des Ersten Weltkriegs meinten? Der Frage nach dem Verhältnis von Gewerkschaften und Militär geht das Buch anhand wichtiger historischer Stationen auf den Grund. Außerdem untersucht es die gewerkschaftliche Alltagspraxis in Rüstungskonzernen wie Repressionsapparaten und beschäftigt sich mit Gewerkschaftsstatements zur Remilitarisierung deutscher Außenpolitik seit 1990.

Der Autor:
Malte Meyer lebt in Köln und beschäftigt sich seit längerem mit historischer wie aktueller Gewerkschaftspolitik.

Leseempfehlung:

Medien
Interview mit Malte Meyer, Radio Carox hier
Interview mit Malte Meyer, Schattenblick hier

Rezension von Jürgen Wagner, Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V. hier

Rezension von German Foreign Policy: hier

Termine

Hamburg, 2.5.2018 hier

This entry was posted in Aktuelles, Bücher, Herbst 2014, Neuerscheinungen and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar