NEW
release
re:claim
Veränderung ist das Einzige was bleibt Jot Vetter German
Paperback (Klebebindung), 120 pages
190 x 250mm
978-3-96042-190-0 / 180
19,80 Euro
Publication date: 06.05.2024
Graphic Novel, Text und Illustrationen von Jot Vetter
German
Paperback (Klebebindung), 120 pages
190 x 250mm
978-3-96042-190-0 / 180
19,80 Euro
Publication date: 06.05.2024
Graphic Novel, Text und Illustrationen von Jot Vetter
Events
Jun 6, 2024

re:claim Lesung Zürich

ZüRICH, Paranoia City
more info

Content

Veränderung ist das Einzige, was bleibt: lässt du dich drauf ein oder ziehst du weg, wenn deine Stadt von Wildtieren und Pflanzen eingenommen wird?

Die Stadt Zürich in naher Zukunft, bewohnt von Wildtieren, überwuchert von Pflanzen. 


Ja, Menschen sind auch noch da. Ein Leben, in dem die Veränderung das Einzige ist, was bleibt, Freiräume neu gestaltet werden und die Politik die Kontrolle über die zugewanderten Tierbürger*innen verloren hat. Aber wer ist hier zugewandert und wer alt eingesessen? Wer profitiert und wer bleibt auf der Strecke? Bleiben alte Machtstrukturen bestehen?


In der Neuerzählung von Franz Hohlers Die Rückeroberung (1982) werden die Verhältnisse neu gemischt und die Rollen neu verteilt. Mittendrin Sam, Adri und Mo deren Leben in einem besetzten Haus mitten im Zürcher Kreis 5 durch die Ereignisse ins Wanken gerät.


Wenn Wolfsangriffe und mutierende Pflanzen zum Alltag werden, wie verändern sich zwischenmenschliche Beziehungen? Schauen Menschen nur noch für sich oder stärkt sich das solidarische Miteinander?


Eins ist klar: Miete zahlt in diesem Chaos wohl niemand mehr … 


Author

Jot Vetter — … born in Zurich, laughs, lives, illustrates in Hamburg and sets their wits on Drawing, Comic, Handlettering, Editorial and Graphic Design. Originally a trained Signwriter since 2003. Works as a selfemployed Graficdesigner/Illustrator and Comic Artist – enjoys every sunny day in the north. read more

Reading Sample / Cover

Reviews (1)

re:claim [ist] ein wichtiger Comic für die heutige Zeit. Nicht nur ermöglicht Jot auf den Seiten Spaziergänge durch Zürich, sondern bietet viel Material zur aktivistischen Vergangenheit und Gegenwart der Stadt. —  Michael Bohli, Phosphor (14.05.2024)