Cover von "nuuk #ohneFilter"
Nuuk: Ohne Filter
Niviaq Korneliussen Reihe: Zaglossus
Klappenbroschur, 164 Seiten
130 x 200mm
978-3-96042-137-5 / 2-110
14,95 Euro
Erschienen am 15.12.2016
Reihe: Zaglossus
Klappenbroschur, 164 Seiten
130 x 200mm
978-3-96042-137-5 / 2-110
14,95 Euro
Erschienen am 15.12.2016

Inhalt

Prämiert von der Danish Arts Foundation als „one of the season’s best books“ und nominiert für den Literaturpreis des Nordischen Rates



Fünf junge Menschen, die alle nicht so recht der Norm entsprechen.


Fünf miteinander verbundene Geschichten.


Lust, Liebe und Laster in Nuuk, der Hauptstadt Grönlands.


Autor*in & Reihe

Niviaq Korneliussen — Niviaq Korneliussen ist eine grönländische Schriftstellerin, die auf Grönländisch und Dänisch schreibt. „Nuuk #ohne Filter“ wurde von ihr auf Grönländisch geschrieben und ins Dänische übersetzt. Mehr Infos

Zaglossus — Das Selbstverständnis des Zaglossus Verlags ist es, Literatur zu verlegen, die die Vielfalt unterschiedlicher Lebens­weisen sichtbar macht. Schwerpunkt­mäßig – aber keines­wegs ausschließlich – ist unser Programm auf die Lebens­welten von queeren Personen, ihre Geschichte und Gegen­wart ausgerichtet. Leider gibt es den Zaglossus Verlag seit Anfang 2022 nicht mehr. Die edition assemblage hat einige Bücher aus dem Programm übernommen und vertreibt sie weiter. Mehr Infos

Leseprobe / Cover

Download Buchcover (Druckqualität)

Pressestimmen (4)

Der wichtigste Literaturpreis Nordeuropas geht zum ersten Mal in seiner Geschichte an eine Grönländerin: Niviaq Korneliussen trifft den Ton ihrer Generation und der politischen Auseinandersetzung unserer Zeit. —  Sophie Wennerscheid, Süddeutsche Zeitung (09.11.2021)
Niviaq Korneliussen ist eine völlig neue Stimme in der grönländischen Literatur. Eine Stimme, die bisher gefehlt hat und von der wir sicherlich noch vieles hören werden. —  Kristeligt Dagblad
Niviaq Korneliussen hat sowohl den Mut als auch das Talent, mit Sprache vorbildlich unvorbildlich umzugehen, was einen überzeugenden Eindruck einer modernen Jugend hinterlässt, die beinahe überall feiern könnte, zufällig jedoch in Nuuk lebt. —  Weekendavisen
Dieser Roman ist sein eigenes Genre. Ungefilterter sexueller Realismus … Niviaq Korneliussens Erstlingswerk über Weltschmerz und Loslassen, über Trennung und Vergebung zeigt, dass es viele Wege gibt, sich zu befreien, und hat weitläufige Aufmerksamkeit verdient. —  Jes Stein Pedersen, Politiken