Umwälzungen
Schriften zu Politik und Kultur Fritz Güde Paperback, 220 pages
140 x 205mm
978-3-942885-97-3 / 2-973
20,00 Euro
Publication Date 10/2015
Paperback, 220 pages
140 x 205mm
978-3-942885-97-3 / 2-973
20,00 Euro
Publication Date 10/2015

Content

Dieses Buch versammelt eine Auswahl an Artikeln, die der Lehrer und Publizist Fritz Güde seit den frühen 1980er Jahren verfasst hat. Es dokumentiert damit mehrere Jahrzehnte linker publizistischer Tätigkeit zu vielfältigen Themen wie etwa Neonazismus und Marxismus, Heimat und Rapmusik, Expressionismus und Geschichte; zu Autoren wie Walter Benjamin und Kurt Tucholsky, Bertolt Brecht und Gottfried Benn. – Mit einem Beitrag von Georg Fülberth zur Geschichte der politischen Linken in Deutschland.


Author

Fritz Güde — Ältere Linke werden sich vielleicht noch an Fritz Güde erinnern. Er beteiligte sich Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts an Aktivitäten der osthessischen Linken, engagierte sich gegen die damals starke Neonazibewegung und war auch in antimilitaristischen Zusammenhängen aktiv. read more

Reading Sample / Cover

Download Buchcover (for print)

Excerpt from the book Umwälzungen:

»Es muss im Bewusstsein der Niederlagen der Kampf angetreten werden, im schärfsten Blick auf die Entstellungen, die bisherige Revolutionäre sich antaten, um ein Jahr oder fünf Jahre oder gar zehn weitermachen zu können. In der Gewissheit, dass unsere Züge nicht weniger entstellt, unsere Hände nicht weniger schmutzig sein werden als die jener, die uns vorangegangen. Aber mit dem kleinen Unterschied, dass wir aufeinander achten wollen, aufpassen, wann es mit uns so weit ist, dann die Narben und Wunden nicht verstecken und zudecken, sondern offen ins Licht halten. Licht der Diskussion, der Überlegung, unter Umständen sogar in der Konsequenz der Notwendigkeit des Rückzugs, ja des Aufhörens.«

[...]

Reviews (2)

Hier wird nicht nur sachliches Wissen verbreitet, sondern tiefe, radikale und philosophische Gedanken, gern auch mit einer Prise Witz versehen, und immer leidenschaftlich. —  Andrea Strübe, kritisch-lesen
Güdes Buch liefert in den Zeiten der Reaktion viel Stoff zum Nachdenken und macht deutllich, dass die Zeit der rote n Großväter und Großmütter noch längst nicht vorbei ist. —  Peter Nowak, der freitag (25.03.2016)