AUCH E-BOOK
Synchronicity
Sharon Dodua Otoo Paperback, 96 pages
140 x 205mm
978-3-942885-74-4 / 2-110
12,80 Euro
Publication Date 08/2014
mit farbigen Illustrationen von Sita Ngoumou
Paperback, 96 pages
140 x 205mm
978-3-942885-74-4 / 2-110
12,80 Euro
Publication Date 08/2014
mit farbigen Illustrationen von Sita Ngoumou

Content

Cee merkt allmählich, dass sie Tag für Tag ihre Farben verliert. Natürlich ist sie erstmal verunsichert – obwohl sie genau weiß, dass ihre Vorfrauen das auch schon durchgemacht und überlebt haben. Trotzdem. Nun wird sie wieder einmal lernen müssen, mit einem Verlust umzugehen – und das schon wieder so kurz vor Weihnachten …


Author

Sharon Dodua Otoo — Sharon Dodua Otoo is an author, activist and editor of the English-language book series “Witnessed.” Her first novellas “the things i am thinking while smiling politely” (2012) and “Synchronicity” (2015) were published in German translation by edition assemblage in 2012 and 2014 respectively. read more

Reading Sample / Cover

Download Buchcover (for print)

Reviews (5)

Protagonistin Cee sieht sich plötzlich mit fundamentalen Veränderungen in ihrem Er_Leben konfrontiert: Eine Farbe nach der anderen verschwindet aus ihrem Alltag. Während sie einen Umgang damit zu finden sucht, gerät sie mit alten Glaubenssätzen in Konflikt. ‚Synchronicity’ erzählt einfühlsam, ehrlich und selbst_ironisch von der Kraft menschlicher Beziehungen, wenn unsere Wahrnehmung in verschiedenen Grautönen zu verschwinden droht. Alle 24 Anekdoten sind eine buchstäblich sinnliche Erfahrung, die eigene Ängste herausfordern und Lust auf Veränderung machen. —  Nadine Lantzsch
Ralph Ellisons „Unsichtbar“ wirkt banal neben dieser neuesten Geschichte von Sharon Dodua Otoo. „Synchronicity“, das in einem wunderbarem Zusammenspiel mit Bildern von Sita Ngoumou illustriert wurde, ist urkomisch, genial und vielschichtig. „Synchronicity“ ist bildhaft und humorvoll geschrieben, und mit sinnlichen Tiefen, die sich nach und nach erschließen. Ein absoluter und ‚wohlportionierter‘ Lesegenuss! —  Nouria N. Asfaha Gründerin des Vera Heyer Archivs und von EOTO e.V.
Das Werk von Otoo liest sich schnell und sanft zugleich. Als würde man einen Schmetterling in den Händen halten. Genau so ging es mir, als ich die Hauptperson in Synchronicity also mit all‘ ihren Erlebnissen in den Händen hielt. Als würde sie ausbrechen wollen, aus dem, wo sie auch immer mehr reinzurutschen und zu verschwinden drohte. Oder sind und waren es doch andere, die sie immer farbloser wenn nicht unsichtbar machten. In der Welt, in welchem der Farbverlust zum Alltag zu werden wusste —  Gülseher S.
In Sharon Dodua Otoos Geschichte gibt es einige Ungereimtheiten und viele offene Fragen. Das ist vielleicht das Schönste an ihr. Das Buch beantwortet nicht alle Fragen sondern lässt Platz für Grautöne und Unsicherheiten. Denn mit Unsicherheiten muss sich Cee jeden Tag beschäftigen. Nur die Frage nach der Realität bleibt auf der Strecke, denn im magischen Realismus von Synchronicity scheint alles wahr. —  ZAG - antirassistische Zeitschrift
Begleitet durch die gefühlvollen Illustrationen von Sita Ngoumou appelliert der Text an die Vielschichtigkeit menschlichen Empfindens und lädt zu einer empathischen Lesereise que(e)r durch Berlin-Kreuzberg – einer Reise in die eigene sinnliche Erfahrungswelt, die an der Seele kitzeln, jucken und schmerzen darf, damit peu à peu das Verlangen nach Veränderung erstrahlen kann. —  Rebecca Weber, KRASS - Kritische Assoziationen