Cover "Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken"
Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken
Peter Nowak Paperback, 96 pages
110 x 180mm
978-3-942885-16-4 / 2-973
9,80 Euro
Publication Date 05/2013
Paperback, 96 pages
110 x 180mm
978-3-942885-16-4 / 2-973
9,80 Euro
Publication Date 05/2013

Content

Eine kurze und kenntnisreiche Einführung in die Antisemitismusdebatte der deutschsprachigen Linken seit den 1980er Jahren.

In 25 Jahren Antisemitismusstreit in der deutschen Linken ist viel geschrieben worden. Peter Nowak liefert eine knappe Zusammenfassung und geht auf die zentralen Grundlagentexte der Diskussion ein. Das Buch bietet den Leser*innen einen Überblick über die Geschichte des Antisemitismusstreits und gibt ihnen so die Möglichkeit, sich eine eigene Position in einer Auseinandersetzung zu bilden, die in den letzten beiden Jahrzehnten die Linke aller Fraktionen und Strömungen beschäftigt hat.


Author

Peter Nowak — Peter Nowak ist Journalist und politischer Autor. read more

Reading Sample / Cover

Download Buchcover (for print)

Reviews (4)

Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in der deutschen Linken. Rezension —  Florian Geisler, Portal für Politikwissenschaft (17.07.2014)
Nowak (wird) seinem Ziel gerecht, indem er eine Zusammenfassung für „jüngere Menschen“ bietet, die die Debatten nicht mitgemacht haben und auf Fragen stoßen, die nach einer eigenen Positionierung verlangen. Und damit fördert dieses Buch vor allem eines: weiterzulesen, und dabei gewiss auch zu streiten. —  Niels Penke, Literaturkritik.de
das Buch (ist) auch gerade für jüngere Einsteiger/innen ein empfehlenswerter Crash-Kurs, mehr will es wohl auch nicht sein. Und das Anliegen Nowaks, die Debatte weiterzutreiben, ist mehr als zu begrüßen.“ —  Markus Tervooren
Jüngeren Genossen und Genossinnen, die die damaligen Debatten nicht aus eigenem Erleben kennen, wie auch jenen, die diese dereinst geführt haben, sowie generell allen Lesern und Leserinnen, die sich heute mit dem Thema auseinandersetzen müssen und wollen, sei dieser Band wärmstens zur Lektüre empfohlen. —  Bernd Hüttner, neues Deutschland (15.07.2013)