Cover von "Von den Sternen im Himmel zu den Fischen im Meer"
Von den Sternen am Himmel zu den Fischen im Meer
Kai Cheng Thom Hardcover, 40 pages
282 x 218mm
978-3-96042-094-1 / 1-250
14,90 Euro
Publication Date 10/2020
illustriert von Kai Yun Ching & Wai-Yant Li, übersetzt von Katja Anton Cronauer.
Hardcover, 40 pages
282 x 218mm
978-3-96042-094-1 / 1-250
14,90 Euro
Publication Date 10/2020
illustriert von Kai Yun Ching & Wai-Yant Li, übersetzt von Katja Anton Cronauer.

Content

Ein Bilderbuch für Kinder ab drei Jahren zum Vorlesen und -singen, das Hoffnung auf eine Welt jenseits der 2-Geschlechter macht und uns zeigt, wie Akzeptanz in einer diversen Gesellschaft (er-)lebbar ist.

In der magischen Zeit zwischen Nacht und Tag wird in einem kleinen blauen Haus auf einem Hügel ein Kind geboren. Miu Lan ist jedoch nicht nur irgendein Kind, sondern eins, das sich in jede vorstellbare Gestalt verwandeln kann. Das einzige Problem ist, dass es sich nicht entscheiden kann, was es sein soll: Junge oder Mädchen? Vogel oder Fisch? Blume oder Sternschnuppe? Aber er findet Trost in den liebenden Armen ihrer Mutter, die ihm stets denselben liebevollen Refrain vorsingt:


„Was immer du dir wünschst, kannst du sein, glaub ich sehr,


von den Sternen am Himmel zu den Fischen im Meer.“


Miu Lan wird oft gefragt, wer sie ist und wer er wohl sein möge. Aber eins ist sicher: Egal was aus dem Kind wird, ihre Mutter wird ihn trotzdem lieben.


Das Buch wurde im September 2021 mit dem KIMI-Siegel für vielfältige Kinder- und Jugendbücher in den kategorien Geschlechtsidentität, Gender und Transgender ausgezeichnet.


With contributions from Wai-Yant Li, Kai Yun Ching and Katja Anton Cronauer.

Author

Kai Cheng Thom — Kai Cheng Thom ist eine in Montréal und Toronto – nicht abgetretene und besetzte Indigene Territorien – ansässige Schriftstellerin, Performancekünstlerin und Psychotherapeutin. Ihr erster Roman Fierce Femmes and Notorious Liars wurde 2016 bei Metonymy Press und ihre erste Gedichtsammlung a place called no Homeland 2017 bei Arsenal Pulp Press veröffentlicht. read more

With contributions from Wai-Yant Li, Kai Yun Ching and Katja Anton Cronauer.

Reading Sample / Cover

Reviews (1)

Sehr eindeutig wird in diesem Buch aufgezeigt, dass der Konflikt von Miu Lan gar nicht darin liegt, das Miu Lan keine Entscheidung darüber trifft, was Miu Lan ist, sondern, dass eine Entscheidung erwartet wird und diese eine Bedingung für einen angemessenen Umgang miteinander ist. Der Konflikt wird nicht von Zauberei gelöst, nicht von außen durch Erwachsene oder irgendeine andere Autorität, sondern Miu Lan selbst, gestärkt von der Mutter, was für vorlesende Erwachsene vielleicht eine interessante Perspektive ist. —  H. C. Rosenblatt, Ein Blog von Vielen (16.10.2020)