Tag Archives: Kolonialismus

DECOLONIZE MÜNCHEN

Dokumentation eines bundesweit einzigartigen Ausstellungsprojektes zu post/kolonialer Erinnerungskultur. Eva Bahl, Sarah Bergh, Tahir Della, Zara S. Pfeiffer, Martin W. Rühlemann (Hg.) DECOLONIZE MÜNCHEN Klappenbroschur, 210×297 mm 240 Seiten, 22.00 EUR [D] ISBN 978-3-942885-92-8 | WG 973 Neuerscheinung 8. Oktorber 2015 … Continue reading

Posted in Allgemein | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

AfroFictional In[ter]ventions

Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.) AfroFictional In[ter]ventions Revisting the BIGSAS Festival of African(-Diasporic) Literatures 2011-2013 1. Auflage 280 x 210 mm, 211 farbige Abbildungen 488 Seiten, 39.80 EUR [D] ISBN 978-3-942885-67-6 | WG 950 bestellen This book explores the … Continue reading

Posted in Allgemein, Herbst 2014 | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Schwarzsein & Weißsein auf Spendenplakaten

“White Charity“ Von Carolin Philipp und Timo Kiesel, Mit: Aram Ziai, Grada Kilomba, Peggy Piesche, Philipp Khabo Köpsell, u.a. http://www.whitecharity.de/index.htm Auszüge aus der Filmankündigung: Werbeplakate von entwicklungspolitischen Organisationen wie ‘Brot für die Welt’, ‘Welthungerhilfe’, ‘Kindernothilfe’ oder ‘Care’ prägen das Bild … Continue reading

Posted in Allgemein, Blog, No Go's | Tagged , , , | Leave a comment

Aktion gegen koloniale Straßennamen in Münster

Münster, den 18.9.11 PM: Aktion gegen koloniale Straßennamen in Münster Münster gedenkt durch die Benennung des Lüderitz- und des Woermannweges zweien der skrupellosesten Männer der deutschen Kolonialgeschichte: Adolph Woermann und Adolf Lüderitz. Die Stadt Münster tut dies unkritisch und ohne … Continue reading

Posted in Aktiv werden | Tagged , , | Leave a comment

Literatur: Weißsein

Noah Sow Deutschland Schwarz Weiss Der alltägliche Rassismus Goldmann, ISBN: 978-3-442-15575-0 320 Seiten, 8,95 Euro [D] Verlagstext: Wir sind mit den vielfältigsten Rassismen aufgewachsen. Im Kindergarten spielten wir „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“. Wir denken uns nichts dabei, wenn … Continue reading

Posted in Aktuelles, Allgemein, Bücher, Memory | Tagged , , , | Leave a comment

May-​Ayim-​Ufer

May-​Ayim-​Ufer: Die Umbenennung markiert eine notwendige Perspektivumkehr des Gedenkens In diesem Monat wird das Göbenufer in May-​Ayim-​Ufer umbenannt. Mit der Umbenennung erinnert die Stadt Berlin an ihre Beteilung an der Versklavung, von der Gröben persönlich profitierte. Für Kritik sorgte ein … Continue reading

Posted in Memory | Tagged , , , , , | Leave a comment

Susan Arndt zu Götz Alys Reaktion auf das May Ayim Ufer

Widerspruch von Susan Arndt zum Beitrag „Straßenschänder in Kreuzberg” Straßenschänder in Kreuzberg“1 von Götz Aly in der Berliner Zeitung. Mit einer Straßenumbennenung erinnert in diesem Monat Berlin an die Sklaverei und die Verbrechen in der ersten deutschen Kolonie Groß-Friedrichsburg (Siehe … Continue reading

Posted in Memory | Tagged , , , , , , , | 1 Comment

Berlin erinnert an den Sklavenhandel

Mit der Umbenennung des Gröbenufer im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg in May-Ayim-Ufer wurde in Deutschland erstmals eine Perspektivumkehr vollzogen: Statt eines Kolonialakteurs wird einer Aktivistin gegen Kolonialismus und Rassismus gedacht. In diesem Monat sollen die Straßenschilder ausgetauscht werden.

Posted in Memory | Tagged , , , , | Leave a comment