kritik_praxis

Buchreihe kritik_praxis
Die Reihe kritik_praxis hat den Anspruch, linker Theoriebildung ein Forum der Auseinandersetzung zu bieten und darüber(hinaus) in bestehende Verhältnisse zu intervenieren. Ihr Ausgangspunkt ist die Beobachtung einer zunehmenden Lücke zwischen akademischen Theoriedebatten und radikaler linker Praxis: Verliert erstere über theoretische Diskussionen gerne soziale und politische Kämpfe aus dem Blick, vernachlässigt linke Gesellschaftskritik oftmals die Auseinandersetzung mit neuen (erkenntnis-)theoretischen Entwicklungen und deren Bedeutung für die linke Praxis. Dieses gegenseitige Desinteresse versucht kritik_praxis zu überwinden – mit dem Ziel, neue theoretische Perspektiven für eine radikale Kritik an und Interventionen in gegenwärtige Macht- und Herrschaftsverhältnisse zu eröffnen.

Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (Hg.)
Alltäglicher Ausnahmezustand
Institutioneller Rassismus in deutschen Strafverfolgungsbehörden
Reihe: kritik_praxis, Band 3
ISBN 978-3-942885-79-9 | WG 973

Tobias Goll / Daniel Keil / Thomas Telios (Hg.)
Critical Matter
Diskussionen eines neuen Materialismus
Reihe: kritik_praxis, Band 2
ISBN 978-3-942885-50-8 | WG 973

Duygu Gürsel, Zülfukar Çetin
& Allmende e.V. (Hg.)
Wer Macht Demo_kratie?
Kritische Beiträge zu Migration und Machtverhältnissen
Reihe: kritik_praxis, Band 1
ISBN 978-3-942885-34-8

This entry was posted in Allgemein, kritik_praxis and tagged . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort