Kitchen Politics – Queerfeministische Interventionen

Das Herausgeber_innen-Kollektiv Kitchen Politics begreift queerfeministische Theorie und Praxis als Bestandteil linker Gesellschaftskritik, möchte Verbindungslinien zwischen verschiedenen politischen Diskussionen ziehen und mit klaren Analysen und leidenschaftlicher Kritik in aktuelle Debatten intervenieren.
Kitchen Politics sind: Mike Laufenberg, Felicita Reuschling, Susanne Schultz, Sarah Speck, Chris Tedjasukmana; ehemalige Mitglieder: Bini Adamczak

Ankündigung:

Im Herbst 2012 erscheint in dieser Reihe:


Silvia Federici
Aufstand aus der Küche
Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution
Aus dem Englischen von Max Henninger
Reihe: Kitchen Politics, Band 1
farbig, Broschur, 110×180 mm
ca. 80 Seiten, ca. 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-32-4 | WG 973
Neuerscheinung September 2012
bestellen

Weitere Informationen zu diesem Buch findet Ihr: hier

This entry was posted in Allgemein, Kritische Wissenschaften. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort