Gesellschaft im Neoliberalismus – kritisch-lesen.de

Das Rezensionsportal kritisch-lesen.de hat eine – nicht nur vom Umfang her – beachtliche Ausgabe zum Thema Neoliberalismus herausgebracht. In der Breite und in der Tiefe stellen die Rezensent*innen, die zu meist auch Expert*innen ihres Themas sind, grundlegende und aktuelle Literatur vor. Vermittelt wird wie gewohnt nicht nur die Bedeutung der jeweiligen Literatur für die Theorie und Praxis politischer Arbeit. Die Rezensionen lesen sich in der Regel schon wie ein Exposee oder Arbeitspapier zu den referierten Themen. Das ist eine Qualität dieses Portals, die von “gewöhnlichen” Rezensionen kaum zu erwarten ist.

Das gilt auch besonders für die Rezension “Reproduktionsverhältnisse, Küche und Kapitalismus” von Rita Werth. Sie führt uns ein in die Theoriearbeit von Silvia Federici’s: Aufstand aus der Kücher. Diese Rezension ist sicher auch ein guter Einstieg für zahlreiche Arbeits- und Lesekreise, die sich derzeit mit diesem ersten Band des Herausgeber*innenkollektivs Kitchen Politics beschäftigen.

Silvia Federici
Aufstand aus der Küche
Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution
Aus dem Englischen von Max Henninger
Reihe: Kitchen Politics, Band 1
128 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-32-4

Links:

Reproduktionsverhältnisse, Küche und Kapitalismus. Rezension von Rita Werth. In: kritisch-lesen.de Nr. 29, “Gesellschaft im Neoliberalismus” vom 2. Juli 2013

kritisch-lesen.de Nr. 29, “Gesellschaft im Neoliberalismus” vom 2. Juli 2013

Silvia Federici: Aufstand aus der Küche

Reihe: Kitchen Politics

Eine weitere Rezension, auf die wir sehr gespannt sind, wird erscheinen in: outside the box #4 : ARBEIT (die Ausgabe ist noch im Druck)

This entry was posted in Aktuelles, Allgemein, Kitchen Politics - Queerfeministische Interventionen. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort