Edition assemblage sucht neue Mitstreiter*innen

Hallo liebe Leser*innen,

edition assemblage verlegt nun seit fast fünf Jahren progressive, gesellschaftskritische und linksradikale Werke. Seit Beginn unseres politischen Verlages haben immer eine Vielzahl unterschiedlicher Menschen am Projekt mitgewirkt, es bereichert und den Verlag zu dem gemacht, was er heute ist.
Momentan suchen wir wieder Menschen, die Lust hätten unser politisches Projekt tatkräftig zu unterstützen beziehungsweise dauerhaft in unserem Kollektiv tätig zu werden. Wenn ihr Lust habt, uns und den Verlag kennenzulernen, meldet euch einfach kurz per Mail (info@edition-assemblage.de), da können wir dann alles weitere besprechen und eventuelle Fragen klären.

Liebe Grüße

edition assemblage

P.S.: Um euch eine bessere Vorstellung davon zu vermitteln, was euch sowohl inhaltlich als auch politisch und organisatorisch erwartet, hier noch einmal eine kurze Vorstellung der edition assemblage:

Die edition assemblage ist ein gesellschaftskritisches, linkes, politisches und publizistisches Netzwerk. Das Verbindende ist der Wunsch, neue Räume zu schaffen, um in neuen Konstellationen gemeinsame Projekte zu realisieren. Sie besteht zum einen aus dem Verlag edition assemblage, welcher kollektiv organisiert ist, und zum anderen aus einem offenen Netzwerk aus Projekten, Gruppen und Menschen, die vorwiegend im Medienbereich tätig sind.
Es ist unser Anspruch, thematisch die gesamte gesellschaftskritische Breite radikaler linker Politik und Bewegung und kritischer Wissenschaften zu vertreten.
Besondere Schwerpunkte sind vor allem Antifaschismus – Theorie,Geschichte und Praxis radikaler linker Politik – Antisemitismusforschung, Rassismustheorien und die kritische Weißseinsforschung – Queerfeminismus und Gender Studies – Medienkritik und kritische Diskursanalyse.
Die edition assemblage wendet sich gesellschaftskritisch gegen jede Form der Ausgrenzung.
Unser komplettes Selbstverständnis findet ihr hier.

This entry was posted in Aktiv werden, Aktuelles, Unterstützung. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort