9. Linke Buchtage in Berlin vom 3. bis zum 5. Juni 2011

Die edition assemblage lädt auf den Linken Buchtagen zu einem offenen Stand mit kritischen Medienschaffenden, Autor_innen und Leser_innen ein. In Kooperation mit dem neuen Rezensionsportal kritisch-lesen, PM Press Oakland, dem Antifaschistischen Infoblatt Berlin, Magazin Streifzüge (Wien), grundrisse – zeitschrift für linke theorie & debatte (Wien), der Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin und der neuen gemeinsamen Vertriebskooperative linker Verlage b|stellwerk / book:fair – bestehend aus der edition AV, der edition assemblage und der AG SPAK – möchten wir unsere neuen Projekte diskutieren und uns gemeinsam mit euch austauschen.

Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen. Kontakt: info@edition-assemblage.de

Telefon: 0251 – 149 12 56

oder auf Facebook

Die Bücher und Informationen der drei Verlag edition AV, AG SPAK und edition assemblage findet ihr auf den Buchtagen auch am Gemeinschaftsbüchertische der Assoziation LinkerVerlage – aLiVe.

 

Am Stand kooperieren folgende Medien:

Kritisch-lesen

Auf kritisch-lesen.de werden Rezensionen zu Büchern und Broschüren veröffentlicht, die aktuelle Diskussionen begleiten und anregen sollen. Damit soll Gegenöffentlichkeit zu herrschenden Positionen unterstützt werden.
Die Mitglieder des Redaktionskollektivs verstehen sich als undogmatisch links und wollen in diesem Sinne eingreifen.
Jeden zweiten Donnerstag erscheint eine Online-Ausgabe mit einem inhaltlichen Schwerpunkt. Darüber hinaus finden sich in jeder Ausgabe Besprechungen zu anderen aktuellen Themen.
kritisch-lesen.de richtet sich sowohl an Personen, die bereits in einzelne oder verschiedene Diskussionen eingetaucht sind, als auch an jene, die sich Einstiegshilfen in verschiedene Themenfelder erhoffen.
Die Redaktion besteht momentan aus Dirk Brauner, Sebastian Friedrich, Fritz Güde, Laura Janßen, Hannah Schultes und Andrea Strübe. Darüber hinaus schreiben verschiedene Autor_innen mehr oder minder regelmäßig für uns. Der Autor_innen- und Sympathisant_innen-Kreis (ASK) besteht aus derzeit knapp zehn Personen, die uns beraten, uns auf Publikationen aufmerksam machen und nicht zuletzt Rezensionen anbieten.
E-Mail: info (at) kritisch-lesen.de
www.kritisch-lesen.de

 

PM Press Oakland

PM Press was founded at the end of 2007 by a small collection of folks with decades of publishing, media, and organizing experience. PM Press co-conspirators have published and distributed hundreds of books, pamphlets, CDs, and DVDs. Members of PM have founded enduring book fairs, spearheaded victorious tenant organizing campaigns, and worked closely with bookstores, academic conferences, and even rock bands to deliver political and challenging ideas to all walks of life. We’re old enough to know what we’re doing and young enough to know what’s at stake.
We seek to create radical and stimulating fiction and nonfiction books, pamphlets, t-shirts, visual and audio materials to entertain, educate, and inspire you. We aim to distribute these through every available channel with every available technology, whether that means you are seeing anarchist classics at our bookfair stalls; reading our latest vegan cookbook at the café; downloading geeky fiction e-books; or digging new music and timely videos from our website.
Our merry cast of malcontents spans continents but we have assembled them below for your voyeuristic pleasure.

PM Press
PO Box 23912
Oakland, CA 94623
www.pmpress.org

Auf den Linken Buchtagen am Assemblage-Stand

Antifaschistisches Infoblatt

Das Antifaschistische INFO-Blatt ist eine bundesweite Zeitung aus Berlin und berichtet beständig über Entwicklungen der extremen Rechten und antifaschistische Aktivitäten. Wir bieten sorgfältig recherchierte Hintergrundartikel, die in kommerziell ausgerichteten Medien in dieser Ausführlichkeit nur selten Platz finden. Die von uns verbreiteten Informationen werden sowohl von antifaschistischen Initiativen, als auch von JournalistInnen für ihre Arbeit benutzt und sind zu einer wichtigen Grundlage antifaschistischer Arbeit geworden. Seitdem das Antifaschistische INFO-Blatt im Frühjahr 1987 mit seiner Nullnummer erschien, hat sich die politische Landschaft radikal verändert. Von Beginn an wurde die Zeitung von einem ehrenamtlichen Redaktionskollektiv im Eigenverlag herausgegeben. Genau wie zahlreiche andere antifaschistische AktivistInnen gingen wir durch die Höhen und Tiefen der letzten Jahre, fühlten uns vom Rechtsruck überrannt und suchten nach Möglichkeiten des Eingreifens.

Antifaschistisches Infoblatt
Gneisenaustraße 2a
10961 Berlin
mail@antifainfoblatt.de

Streifzüge
Magazinierte Transformationslust
Kritischer Kreis, Wien.

www.streifzuege.org

grundrisse
zeitschrift für linke theorie & debatte
Wien

www.grundrisse.net

 

Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin

Die Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin ermöglicht es, Publikationen rund um das Thema Nachhaltigkeit unter den Mitgliedern zu leihen und zu verleihen. Im Sinne der Verleihbarkeit ist die Bibliothek auf den Raum Berlin begrenzt. Bücher, Zeitschriften, Dokumentarfilme, eben alle Medien die das Wissen um Nachhaltigkeit bereichern, sollen hier Interessierten zur Verfügung gestellt werden. Dabei können Publikationen drei Themenbereiche Ökologie, Soziales und Ökonomie beinhalten.

Die Bibliothek bildet einen Pool von verteiltem Wissen, das privat beschafft, so wieder vergesellschaftet wird. Die Gründung fußt auf der Extrapolation aus eigener Erfahrung, das jede/r einiges zu Thema einmal angeschafft, einmal gelesen und nunmehr (zumeist) ungenutzt vorrätig hat, sich aber nicht davon trennen möchte (z.B. als Bücherspende). Die geringe Einstiegsbarriere ermöglicht hoffentlich den schnellen Aufbau und die rege Nutzung der Nachhaltigkeitsbibliothek Berlin.

 

„b|stellwerk“ / book:fair
Im Mai 2011 haben die Verlage edition AV, AG SPAK und die edition assemblage diese neue Vertriebskooperative angestoßen. Die Namen sind noch Arbeitstitel für ersten Schritte gemeinsam neue solidarische und faire Vertriebskooperationen für kritische linke Bücher zu entwickeln.

edition assemblage

Die edition assemblage ist ein undogmatisches linkes politisches und publizistisches Netzwerk zwischen unterschiedlichen Personen, Projekten und Medien. Das Verbindende ist der Wunsch, neue Räume zu schaffen, um in neuen Konstellationen gemeinsame Projekte zu realisieren.

Die Assemblage besteht zum einen aus dem Verlag „edition assemblage“ und zum anderen aus einem offenen Netzwerk aus Projekten, Gruppen und Einzelpersonen, die vorwiegend im Medienbereich tätig sind.

edition assemblage
Postfach 27 46
D-48014 Münster

Telefon: 0251 – 149 12 56
E-Mail:info@edition-assemblage.de | www.edition-assemblage.de

Verlag Edition AV

1988 wurde das Projekt „Edition AV“ als Verlag für Bücher aus der libertären und emanzipatorischen Szene, als Basis für unsere bibliophilen Buchausgaben und aus Liebe zur guten Literatur gegründet. Bücher gegen den Markt veröffentlichen. Bücher machen, die wichtig sind. Bücher für eine politisch-orientierte Szene. Bücher – weil es Spaß macht Bücher zu machen. Das war damals unser Ziel und ist es auch heute noch … Obwohl es uns keiner zugetraut hat (ein wirtschaftliches Überleben schon gar nicht), hat der Verlag überlebt und mit 16 bis 20 Büchern im Jahr und über 140 Novitäten ein relativ festes Standbein bekommen. Hinzu kam, dass wir einen Verlag gründen wollten, der unseren Idealen nach einem Leben ohne „Chef und Staat“ nahekommt, in dem sowohl die MitarbeiterInnen als auch die AutorInnen gemeinsam arbeiten, publizieren und mitbestimmen können. All dies haben wir in den letzten 23 Jahren, dank zahlreicher solidarischer Aktionen von vielen Gleichgesinnten, realisieren können.

Verlag Edition AV
Postfach 12 15
35420 Lich
Tel.: 06404-668900
Fax: 06404-668900

E-Mail: editionav@gmx.net
www.edition-av.de

AG SPAK

Seit 1970  ist die AG SPAK Struktur- und Finanzierungshilfe für selbstorganisierte Initiativen und Selbsthilfegruppen.

1. Die Sozialpolitische AkademieSozialpolitische AkademieSozialpolitische AkademieSozialpolitische Akademie   will mit Sozialpolitischen Foren, Tagungen und workshops Initiativen unterstützen, vernetzen und Bewegungen entstehen helfen.
Durch unseren VerlagVerlagVerlagVerlag   unterstützen wir neue Ideen der alternativen Sozialpolitik durch Publikationen.
2. Durch Newsletter, Internet und unser Mitteilungsblatt forum:sozialpolitik berichten wir über unsere Arbeit und aus Neuen Sozialen Bewegungen
Unser Handeln ist geprägt durch
Selbstbestimmung, Selbstorganisation und Selbsthilfe
Stärkung von Betroffenen, Empowerment und Bewegung
Dezentralität und Autonomie

Die AG SPAK besteht aus
- autonomen Projekten, die in verschiedenen Arbeitsbereichen tätig sind
- aus einem Initiativ-Kreis, der unregelmäßig zu Treffen zusammenkommt.
- koordiniert wird diese Arbeit über die Bundesgeschäftsstelle.

Verlag AG Spak
Holzheimer Straße 7
89223 Neu-Ulm
Tel: 07308-919261
Fax: 07308-919095
E-Mail: spak-buecher@leibi.de
www.agspak.de

—————————————-

Social Network

Facebook

Twitter – assemblage news

Identica

Informationsmaterial und Kataloge:

Faltblatt / Plakat – Neuerscheiungen 2011

edition assemblage – Vorschau Herbst 2011

Enjoy it!

Willi Bischof und das Team der edition assemblage

edition assemblage
Nieberdingstraße 8, D - 48155  Münster
Postfach  27 46,
D - 48014  Münster
Telefon: (0251) 149 12 56

willi@edition-assemblage.de
www.edition-assemblage.de

 

This entry was posted in Aktuelles, Termine. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort