8. Juni | Hannover: Zurichtung zum Weißsein und WeißHandeln (Workshop)

Workshop mit Aretha Schwarzbach-Apithy mit Gebärdensprachenübersetzung.

Der Workshop wird organisiert von Femquara (feministisch_antirassistisch_queer) im Rahmen des Festival Contre Le Racisme.

Zeit: 16h, Mittwoch d. 8. Juni

Ort: Unabhängiges Jugendzentrum Korn, Kornstraße 28/30, Hannover

Aktionen (wie auch wissenschaftliche Positionen) die sich als antirassistisch, interkulturell oder aufklärerisch begreifen, bleiben überwiegend den (sich als helfend präsentierenden) kolonialen Tradition verhaftet, da sie es nur für bedingt möglich erachten, Menschen, die zu rassisierten Objekten verformt wurden, für sich selbst sprechen und agieren zu lassen. Kolonialrassistische Kontrolle kann und will nicht kompromisslos (!) aufgegeben werden. Sie bestimmt das überlieferte Beziehungsmuster zwischen Kolonisierten und Kolonisierenden / Diskriminierten und Diskriminierenden und bildet gleichzeitig eine beträchtliche Ursache für (nicht nur) wissenschaftliche Erkenntnisdefizite.

Innerhalb dieser Zusammenhänge wird in dem Vortrag von A. Schwarzbach-Apithy vorrangig auf jene Dynamiken, Traditionen, Institutionen, Menschen und Beziehungsmuster geschaut, welche Ein- und Ausgrenzung, Gewalt und Unfreiheit als Basis in familiärer KinderaufZucht wie als Grundlage in allen pädagogischen Rämen wo erzogen und gebildet wird, verwenden; alle weißen Gesellschaftsformationen sind nahezu bruchlos davon durchzogen.
Der Blick auf jenes und auf jene, die Diskriminierungen als Kultur; als höfliche Daseins-Form Weißer Menschen AUSÜBEN, HERSTELLEN, PROPAGIEREN und VERMITTELN ist mitnichten ein neuer Blick so genannter WeißSeinsstudien. Er ist Zusammenfassung unzähliger Schwarzer Beobachtungen, Überlieferungen und theoretischer wie praktischer Erkenntnisse – er ist ein Element Schwarzer Wahrheit. Benennung. DeKolonisierung. Abgrenzung.

weiterführende Informationen zur Veranstaltung:
Wikipedia: Weißsein

weitere Infos:
Festivalquide | FCLR Weblog
http://www.asta-hannover.de/

Alle Veranstaltungen im Überblick:

Freitag, 03.06.:

Festival Contre Le Racisme (Auftakt-Open-Air):
Festivalquide | FCLR Weblog

Samstag, 04.06.:

The Kuchus of Uganda (Filmvorführung):
Festivalquide | FCLR Weblog

Montag, 06.06.:

Eine Frage der Wahrnehmung (Workshop):
Festivalquide | FCLR Weblog

Rassismus – Betrachtung eines Herrschaftsphänomens:
Festivalquide | FCLR Weblog

Die Farbe meiner Haut (Lesung):
Festivalquide | FCLR Weblog

Dienstag, 07.06.:

Ende einer Rettungsfahrt – Schilderungen von der ‘Cap Anamur’:
Festivalquide | FCLR Weblog

Werte, Normen, Abendland – Rechtspopulismus in Westeuropa:
Festivalquide | FCLR Weblog

Die Verdammten ohne Erde – Neokolonialismus, Land Grabbing und Kapitalismus:
Festivalquide
| FCLR Weblog

Mittwoch, 08.06.:

Zurichtung zum Weißsein und WeißHandeln (Workshop):
Festivalquide | FCLR Weblog

Die Karawane von Bamako nach Dakar:
Festivalquide | FCLR Weblog

Donnerstag, 09.06.:

Code of conduct on images and messages (Workshop):
Festivalquide | FCLR Weblog

Freitag, 10.06.:

Extremismustheorie (Workshop): Festivalquide | FCLR Weblog
Das Fest des Huhnes (Filmvorführung): Festivalquide | FCLR Weblog

 

 

This entry was posted in Termine. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort