24. Linke Literaturmesse in Nürnberg von 1.-3. Novemberg

1. November 2019

Hier findet ihr das aktuelle Programm:

www.linke-literaturmesse.de

 

Ihr findet unsere Neuerscheinungen am Gemeinschaftsstand von book:fair.

Unsere Veranstaltungen:

 

Sa. – 13:00 Uhr, Freiraum
Lisa Riedner
Arbeit! Wohnen!
EU-Migrant*innen treten gegen Lohnbetrug und Polizeirepression ein. Sie fordern das Recht auf Existenzsicherung, Freizügigkeit und Wohnraum. Arbeit! Wohnen! handelt von diesen Konfl ikten, die zwischen 2009 und 2014 in München stattgefunden haben. Die Autorin stellt die soziale Frage in transnationale Verhältnisse und kontextualisiert Kämpfe der Migration in den aktuellen Konjunkturen des Kapitalismus. Ergänzend zur Buchvorstellung wird sie auf aktuelle Entwicklungen eingehen.

15:00 Uhr, Ideenreich
Matthias Coers, Peter Nowak
Umkämpftes Wohnen
Neue Solidarität in den Städten In Zeiten gesteigerter Verwertungsinteressen und angespannter Wohnungsmärkte wird die Krise der neoliberalen Vorstellung, die persönliche Wohnungsfrage individuell lösen zu können, schmerzhaft erfahrbar. Dabei entstehen statt Ressentiments Suchbewegungen nach praktischer Solidarität. Peter Nowak und Matthias Coers stellen in ihrem Buch Initiativen aus dem In- und Ausland vor, u.a. Reclaim Gostenhof in Nürnberg.

Son. – 14:00 Uhr, LAB
Max Zirngast
Die Türkei am Scheideweg
und weitere Schriften von Max Zirngast
Max Zirngast, gebürtiger Österreicher, Journalist, Student und sozialistischer Aktivist, ist aus Interesse in die Türkei gezogen, hat sich dessen Sprachen und kulturelle Besonderheiten angeeignet. Aus diesem Blickwinkel heraus hat er zahlreiche politische Artikel verfasst. Er wurde 2018 inhaftiert und erst nach über drei Monaten Gefängnis wieder freigelassen. Das Buch sammelt seine Artikel und liefert Hintergründe zu dem Prozess gegen Max Zirngast.