20. 7. – 15 Uhr: Widerstand gegen NPD in Münster

No-Nazis – Keine NPD Kundgebung – Demo um 15 Uhr auf dem Bremer Platz

Laut Antifa- [alm] und Presseberichten [WN, MZ ] will die NPD heute auf dem Bremer Platz, am Ostausgang des Bahnhofes, eine Kundgebung abhalten.

Die Kundgebung in Münster wurde bis vor Kurzem seitens der NPD geheim gehalten. Auch die Polizei hat erst auf Nachfrage die Anmeldung bestätigt. Durch die Geheimhaltung hofft die NPD auf möglichst wenig Gegenproteste. Diesen Gefallen werden wir den Neonazis aber nicht tun. Wir rufen dort zu lautstarkem Protest auf, wo sich die NPD am Freitag versammeln wird. Es ist gut möglich, dass sich der Ort der Kundgebung noch ändert.

Informiert euch deshalb in den nächsten Tagen über mögliche Änderungen. Bereitet antifaschistische Proteste vor! (…) antifa-münster.de

Infos: twitter.com/antifalinkems

Die versuchte Geheimhaltung hat gute Gründe. Den letzten Versuch der Neo-Nazis in Münster aufzumarschieren, versuchten einige tausend Menschen im Februar 2012 zu verhindern. Der Polizeipräsident verwandelte allerdings das gesamte Rumphorst-Viertel zur demokratiefreien Zone (s. WDR). Somit konnte der antifaschistische Widerstand verhindert werden und die Faschisten erstmals nach 1945 wieder frei durch Münster marschieren. 2006 kamen die Neo-Nazis gegen den Widerstand der Anwohner*innen keine 300 Meter aus dem Bahnhof und mussten wieder einpacken.

Im Umkreis der NPD-Kundgebung werden nun alle Schredder benötigt, um mit dieser in Mode gekommenen Maschine (siehe FR heute zum Thema NSU und Geheimdienste [lesenswert: Mely Kiyak]) die völkische Deutung der Euro-Krise und die Hetze gegen Migrant*innen zu entsorgen. Kleiner Scherz, aber Widerstand braucht Phantasie …

Update:

NPD weggebuht, Pressemitteilung Antifaschistische Linke Münster
NPD-Kundgebung – Ein machtvoller Gegenprotest, WN
850 Gegendemonstranten schreien NPD nieder, MZ

NPD in Düsseldorf Duisburg Solingen Köln Bonn Trier entgegentreten

Immer gut vorbereitet sein:
basics – Antifaarbeit kennenlernen geht in die zweite Runde, Emanzipatorische Antifa Münster

Literatur edition assemblage:

Herausgeber*innenkreis „Wir stören gerne“
Gekommen, um zu stören
Nazis stoppen, fundamentalistische Abtreibungsgegner*innen abservieren
Reihe Antifaschistische Politik [RAP]
28 Seiten, DIN A4 farbig, Februar 2012
Online: 365 / 27 / 7 Zeitungsprojeket, dort auch als [PDF]
Print: kostenlos gegen Portospende bei der edition assemblage oder den Gruppen, die die Texte beigesteuert haben.
bestellen

Bernhard Schmid
DISTANZIEREN, LEUGNEN, DROHEN
Die europäische extreme Rechte nach Oslo
ISBN 978-3-942885-09-6
128 Seiten, 12,80 EUR (D)
edition assemblage
bestellen


Hendrik Puls
Antikapitalismus von rechts?
Wirtschafts- und sozialpolitische Positionen der NPD
Studien zur extremen Rechten, Band 1
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 3
farb. Broschur, 144 Seiten, 16.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-04-1
Erscheint Ende Juli 2012
bestellen

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort