16.6.2012 Berlin: Lesung mit Wolf Wetzel

Kapitalismus in der Krise und krisenhafte Proteste – Buchvorstellung und Diskussion

Im Rahmen der Linken Buchtage in Berlin findet

am Samstag, den 16. Juni um 14 Uhr im ‚Clash‘ eine Lesung zum Buch

Kapitalismus in der Krise und krisenhafte Proteste
Wolf Wetzel, Edition Assemblage, Münster, 2012, statt.

Linke Buchtage Berlin
Gneisenaustr. 2a
Berlin
U6 / U7 Haltestelle Mehringdamm

Ich möchte dort ein wenig zur Entstehungsgeschichte des Buches erzählen, kurz das Buch streifen und dann den Bogen schlagen von „Wir zahlen nicht für eure Krise“ (2008/9), Georg-Büchner-Initiative (2010), M-31-Demo in Frankfurt (März 2012) und Blockupy (Mai 2012). Dabei ziehen sich zwei Fragen wie ein roter Faden durch alle Proteste: Wie kommt man vom kritischen zum materiellen Antikapitalismus? Warum steckt im ‚Kampf ums Ganze‘ der Teufel im Detail? Warum wissen so viele (Linke) alles besser und warum sind es dann so wenige, wenn es darum geht, das viel Bessere auch zu tun?

Also, wenn es viele wollen: wenig Lesung, viel Diskussion…

Weitere Informationen auf der Website von Wolf Wetzel: hier

Das Buch:


Wolf Wetzel
Krise des Kapitalismus
und krisenhafte Proteste
Reihe: Systemfehler, Band 1
TB, farb., 96 Seiten, 9,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-15-7
Februar 2012
bestellen

Eine aktuelle Ergänzung zum Titel findet Ihr online als PDF:
(Inhalt: Blockupy – erfolgreich gescheitert? | Ums Ganze – der Teufel steckt im Detail | Teil II: Grundsätzliche Fragen, die sich durch alle Aktionen und Überlegungen, durch alle Bündnisse ziehen)

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort