„Ist jetzt alles Terrorismus?“

Ist jetzt alles Terrorismus?

Ein Fazit des Einstellungsbündnisses:

„Der Vorwurf der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung ist schnell zusammengezimmert. Der Logik der Ermittlungsbehörden sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Das macht die Dimension deutlich: Die gesamte radikale Linke ist von den §129-Verfahren betroffen.“

Bündnis für die Einstellung der §129(a)-Verfahren

Das zarte Pflänzchen der Solidarität gegossen

Zu den Verfahren und dem Prozess wegen Mitgliedschaft in der militanten gruppe (mg)

farb. Broschur, 86 Seiten, 4,80 EUR [D]

ISBN 978-3-942885-00-3

April 2011

bestellen

Nach drei Jahren Solidaritätsarbeit und der Verurteilung von Axel,  Florian und Oliver wegen versuchter Brandstiftung an Bundeswehr-LKW im Berliner mg-Prozess legt das Einstellungsbündnis sein Resümee vor. Die Soli-Gruppe beschreibt unter anderem die verschiedenen Stränge und Fallstricke der Soliarbeit, die Möglichkeiten und Schwierigkeiten, einen politischen Prozess zu führen und die öffentliche Wahrnehmung des Ganzen in der Linken und den Medien. Die Auswertung versteht sich als Handreichung für alle, die sich mit Repression auseinandersetzen, betroffen sind oder sein könnten.

Weitere Informationen

Bündnis für die Einstellung der §129(a)-Verfahren

»Wir sind alle 129a«, Rezension von Jörg Meyer, im ND

Das zarte Pflänzchen der Solidarität, Rezension von Peter Nowak auf freitag.de

Rezension von Gabriel Kuhn, Alpine Anarchist Productions (AAP)

Alles was uns fehlt ist die Solidarität, Rezension von Thomas Trueten auf kritisch-lesen.de

Dateien:

[Bilddatei: Cover, farbig, 300dpi, 950×1400 Pixel, jpg]

Aktuelles

 

This entry was posted in Allgemein, Bücher and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort