Unsere Neuerscheinungen

Marcos Denegro
Anarchistische Föderation Berlin [AFB]
Anarchistisches Wörterbuch
Eine Orientierungshilfe durch den Begriffsdschungel anarchistischer und emanzipatorischer Bewegungen
farbig, Broschur, 142×205 mm
144 Seiten, 12.80 Euro
ISBN 978-3-942885-47-8 | WG 973
Neuerscheinung April 2014
bestellen

Robert Maruschke
Community Organizing
Zwischen Revolution und Herrschaftssicherung
Eine kritische Einführung
farbig Broschur, 140*205 mm
112 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-58-4 | WG 973
Neuerscheinung April 2014
bestellen

Frans Scholten
die ‘krautz
punks und heroin
Roman
farbig Broschur, 140*205mm
253 Seiten, TB, 16,80 Euro
ISBN 978-3-942885-65-2 | WG 110
Neuerscheinung März 2014
bestellen

Peter Nowak (Hg.)
Zwangsräumungen verhindern
Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle
Reihe Systemfehler Bd. 5
Mit Fotos aus dem Berliner Mieter*innenwiderstand von Matthias Coers
farbig, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 7.80 Euro
ISBN 978-3-942885-52-2 | WG 973
Neuerscheinung März 2014
bestellen

Brunhild Müller-Reiß
Antifaschistische Frauen in Hannover
Zwischen selbstständigem Handeln und Familiensolidarität
Reihe: Lo.g.o, Band 2
farbig, Broschur, 142×205 mm
288 Seiten, 19.80 Euro
ISBN 978-3-942885-55-3 | WG 973
Neuerscheinung 8. März 2014
bestellen

Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.)
AfroFictional In[ter]ventions
Revisting the BIGSAS Festival of African(-Diasporic) Literatures 2011-2013
1. Auflage
280 x 210 mm, 211 farbige Abbildungen
488 Seiten, 39.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-67-6 | WG 950
Neuerscheinung, 14. Februar 2014

bestellen

Tobias Goll / Daniel Keil / Thomas Telios (Hg.)
Critical Matter
Diskussionen eines neuen Materialismus
Reihe: kritik_praxis, Band 2
farbig, Broschur, 142×205 mm
280 Seiten, 18.00 Euro
ISBN 978-3-942885-50-8 | WG 973
Neuerscheinung Januar 2014
bestellen

Friedrich Burschel, Uwe Schubert, Gerd Wiegel (Hg.)
„Der Sommer ist vorbei…“
Vom „Aufstand der Anständigen“ zur „Extremismus-Klausel“: Beiträge zu 13 Jahren „Bundesprogramme gegen Rechts“
farbig Broschur, 140*205mm
152 Seiten, 16.00 Euro
ISBN 978-3-942885-61-4 | WG 973
Neuerscheinung Januar 2014
bestellen

Hendrik Wallat
Oktoberrevolution oder Bolschewismus
Studien zu Leben und Werk von Isaak N. Steinberg
farbig, Broschur, 142×205 mm
184 Seiten, 18 Euro
ISBN 978-3-942885-46-1 | WG 973
Neuerscheinung November 2013
bestellen

Nzitu Mawakha
Daima
Portraitband
Reihe: Witnessed, Bd. 3
farbig, Broschur, Großformat 205×205 mm
96 Seiten, 123 Fotographien, 19.80 Euro
ISBN 978-3-942885-48-5 | WG 116
Neuerscheinung: 14. November 2013
bestellen

Riot Skirts (Hg.)
Queerfeministischer Taschenkalender 2014
Taschenbuchformat, Fadenheftung,
256 Seiten, 7.80 Euro
ISBN 978-3-942885-44-7 | WG 973
Erscheint am 1. Oktober 2013
bestellen

Sharon Dodua Otoo
die dinge, die ich denke, während ich höflich lächle …
Eine Novelle
Aus dem Englischen von Mirjam Nuenning
farbig, TB, 110×180 mm
128 Seiten, 12.80 Euro
ISBN 978-3-942885-39-3 | WG 116
Erschein am 8. Oktober 2013
bestellen

Ismail Küpeli
Nelkenrevolution reloaded?
Krise und soziale Kämpfe in Portugal
Reihe Systemfehler , Band 4
96 Seiten, 9,80 Euro | WG 973
ISBN 978-3-942885-27-0
Erscheint am 25. September 2013
bestellen


Tobias Alm, Cordelia Heß (Hg.)
Rechtspopulismus kann tödlich sein!
Entwicklung und Folgen des Rechtsrucks in Skandinavien
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 6
farbig, TB, 110×180 mm
120 Seiten, 9.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-29-4 | WG 973
Neuerscheinung 30. August 2013
bestellen

Andreas Kemper
Rechte Euro-Rebellion
Alternative für Deutschland und Zivile Koalition e.V.
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 9
farbig, TB, 110×180 mm
120 Seiten, 12.80 Euro
ISBN 978-3-942885-49-2 | WG 973
Neuerscheinung 12. 8. 2013
bestellen

Duygu Gürsel, Zülfukar Çetin
& Allmende e.V. (Hg.)
Wer Macht Demo_kratie?
Kritische Beiträge zu Migration und Machtverhältnissen
Reihe: kritik_praxis, Band 1
farbig, Broschur, 142×205 mm
256 Seiten, 16.80 Euro
ISBN 978-3-942885-34-8
Juni 2013
bestellen


Lirabelle #2
Eine undogmatisch-linke Zeitschrift aus Erfurt
DIN A5, 60 Seiten
Preis: 3 Euro
ISBN 978-3-942885-57-7
bestellen


Lirabelle #1
Eine undogmatisch-linke Zeitschrift aus Erfurt
DIN A5, 60 Seiten
Preis: 3 Euro
ISBN 978-3-942885-56-0
bestellen

Sebastian Friedrich / Patrick Schreiner (Hg.)
Nation – Ausgrenzung – Krise
Kritische Perspektiven auf Europa
farbig, Broschur, 142×205 mm
240 Seiten, 18.00 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-36-2 | WG 973
Juni 2013
bestellen

Oskar Lubin
Triple A – Anarchismus, Aktivismus, Allianzen
Kleine Streitschrift für ein Upgrading
arbig, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 9,80 Euro
ISBN 978-3-942885-43-0
Mai 2013
bestellen


Herausgeber_innenkollektiv
Fantifa
Feministische Perspektiven antifaschistischer Politiken
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 5
farbig, Broschur, 142×205 mm
200 Seiten, 12.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-30-0 | WG 973
April 2013
bestellen

Peter Nowak
Kurze Geschichte der Antisemitismusdebatte in
der deutschen Linken

Reihe: Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 4
Reflexionen, Band 1
farb. Broschur, 96 Seiten, 9,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-16-4
März 2013
bestellen

jour fixe initiative berlin (Hg.)
»Etwas fehlt«
Utopie, Kritik und Glücksversprechen
Reihe: jour fixe initiative berlin
farbig, Broschur, 142×205 mm
288 Seiten, 19,80 Euro
ISBN 978-3-942885-40-9
März 2013
bestellen

Carlos Antonio Aguirre Rojas
gehorchend befehlen
Die politischen Lektionen des mexikanischen Neozapatismus
Aus dem Spanischen von Susanne Reh
farbig, Broschur, 142×205 mm
176 Seiten, 14.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-28-7 | WG 973
März 2013
bestellen

Olumide Popoola
Also by Mail
Reihe: Witnessed Band 2
(Theaterstück in englischer Sprache)
farbig, Broschur, 142×205 mm
96 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-38-6
Februar 2013
bestellen


Frank Pfeiffer –
Forum deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA)
Kurze Weltgeschichte des Faschismus
Ursprünge und Erscheinungsformen faschistischer Bewegungen und Herrschaftssysteme
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 7
farbig, TB, 110×180 mm
160 Seiten, 9,80 Euro
ISBN 978-3-942885-41-6
Januar 2013
bestellen


Arbeitsgruppe Vielfalt beim Bildungskollektiv Biko
Stadt der Vielfalt?
Rassismus, soziale Ausgrenzung und Nazigewalt in Erfurt
Biko-Broschur #6
Reihe Antifaschistischer Politik [RAP]
Broschur, 210×297 mm / DIN A4, Softcover, einfarbig
48 Seiten
ISBN 978-3-942885-45-4
kostenlos bei den Erfurter Initiativen
Bei Bestellungen über den Buchhandel und den Verlag: 3 Euro (Versandpauschale, Schutzgebühr)
Bildungskollektiv Biko / edition assemblage
bestellen


Zülfukar Çetin, Heinz-Jürgen Voß, Salih Alexander Wolter
Interventionen gegen die deutsche „Beschneidungsdebatte“
farbig, Broschur, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 9,80 Euro
ISBN 978-3-942885-42-3 | WG 973
bestellen


Silvia Federici
Aufstand aus der Küche
Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution
Aus dem Englischen von Max Henninger
Reihe: Kitchen Politics, Band 1
farbig, Broschur, 110×180 mm
128 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-32-4 | WG 973
Neuerscheinung 6. Novermber 2012
bestellen


Infogruppe Bankrott (Hg.)
Occupy Anarchy!
Libertäre Interventionen in eine neue Bewegung.
Reihe Systemfehler Bd. 3
farbig, TB, 110×180 mm
152 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-26-3 | WG 973
Neuerscheinung 24. September 2012
bestellen

Sandrine Micosse-Aikins / Sharon Dodua Otoo (Hg.)
The Little Book of Big Visions
How to Be an Artist and Revolutionize the World
Mit Beiträgen in englischer Sprache
Reihe: Witnessed, Bd. 1
farbig, Broschur, 142×205 mm
158 Seiten, 14.80 Euro
ISBN 978-3-942885-31-7 | WG 973
Neuerscheinung 24. September 2012
bestellen


Dietmar Lange
Massenstreik und Schießbefehl
Generalstreik und Märzkämpfe in Berlin 1919
Reihe: Lo.g.o – Berlin, Band 1
farb. Broschur, 176 Seiten., Abb., 19.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-14-0
Neuerscheinung 24. September 2012
bestellen


Hendrik Puls
Antikapitalismus von rechts?
Wirtschafts- und sozialpolitische Positionen der NPD
Studien zur extremen Rechten, Band 1
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 3
farb. Broschur, 144 Seiten, 16.80 Euro
ISBN 978-3-942885-04-1
Juli 2012
bestellen


Petja Dimitrova, Eva Egermann, Tom Holert, Jens Kastner, Johanna Schaffer:
Regime
Wie Dominanz organisiert und Ausdruck formalisiert wird
farbige Broschur, 128 Seiten, 10 Abb., 16,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-11-9
Erschienen im Juli 2012
bestellen


kollektiv sternchen & steine
Begegnungen auf der Trans*fläche
– reflektiert 76 Momente des transnormalen Alltags
17 Zeichnungen
farbige Broschur, 128 Seiten, 9,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-12-6
Mai 2012
bestellen


Hendrik Wallat
Staat oder Revolution
Aspekte und Probleme linker Bolschewismuskritik
Hardcover, 288 Seiten, 29,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-17-1
Mai 2012
bestellen


Christian Baron / Britta Steinwachs
Faul, Frech, Dreist
Die Diskriminierung von Erwerbslosigkeit durch BILD-Leser*innen
Reihe: Kritische Wissenschaften – Klassismus, Bd. 1
farbige Broschur, 128 Seiten, 14,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-18-8
Mai 2012
bestellen


Sharon Dodua Otoo
the things i am thinking while smiling politely
Novella in englischer Sprache
farb. Broschur, 104 Seiten, 12.80 Euro
ISBN 978-3-942885-22-5
Februar 2012
bestellen


Moritz Altenried
Aufstände, Rassismus und die Krise des Kapitalismus
England im Ausnahmezustand
Reihe: Systemfehler, Band 2
TB, farb. 80 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-10-2
bestellen

Herausgeber*innenkreis „Wir stören gerne“
Gekommen, um zu stören
Nazis stoppen, fundamentalistische Abtreibungsgegner*innen abservieren
Reihe Antifaschistische Politik [RAP]
28 Seiten, DIN A4 farbig, Februar 2012
Online: 365 / 27 / 7 Zeitungsprojeket, dort auch als [PDF]
Print: kostenlos gegen Portospende bei der edition assemblage oder den Gruppen, die die Texte beigesteuert haben.
bestellen


Wolf Wetzel
Krise des Kapitalismus
und krisenhafte Proteste
Reihe: Systemfehler, Band 1
TB, farb., 96 Seiten, 9,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-15-7
Februar 2012
bestellen

Moritz Altenried
Aufstände, Rassismus und die Krise des Kapitalismus
England im Ausnahmezustand
Reihe: Systemfehler, Band 2
TB, farb. 80 Seiten, 9.80 Euro
ISBN 978-3-942885-10-2
Februar 2012
bestellen

 

Bernhard Schmid
DISTANZIEREN, LEUGNEN, DROHEN
Die europäische extreme Rechte nach Oslo
ISBN 978-3-942885-09-6
128 Seiten, 12,80 Euro
edition assemblage
bestellen

 

Bernhard Schmid
Die arabische Revolution?
Soziale Elemente und Jugendprotest in den nordafrikanischen Revolten
TB, 120 Seiten, 12.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-02-7
edition assemblage, Oktober 2011
bestellen

 

bini adamczak: gestern morgen

Bini Adamczak
gestern morgen
Über die Einsamkeit kommunistischer Gespenster und die Rekonstruktion der Zukunft
2. Auflage
160 Seiten, 12 Euro
ISBN 978-3-942885-08-9
November 2011
bestellen

 

Queen of the Neighbourhood Collective
Revolutionäre Frauen
Biografien und Stencils
Aus dem Englischen übersetzt von Sebastian Kalicha
farb. Broschur, 128 Seiten, 30 Abb., 12,80 Euro
ISBN 978-3-942885-05-8
Oktober 2011
bestellen

 

Cover: Sebastian Friedrich (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft

Sebastian Friedrich (Hg.)
Rassismus in der Leistungsgesellschaft
Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der „Sarrazindebatte“
264 Seiten, 19.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-01-0
August 2011
bestellen

 

Patrice Nganang: Contre Biya | edition assemblage

Patrice Nganang
Contre Biya
Procès d’un Tyran
Tribunalarticle 53
(in französischer Sprache / en français)
160 Seiten, 16 Euro
ISBN 978-3-942885-07-2
Juli 2011
bestellen

 

Jens Kastner
Alles für alle!
Zapatismus zwischen Sozialtheorie, Pop und Pentagon
Farb, Taschenbuchformat
120 Seiten, 12,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-03-4
bestellen

 

Ist jetzt alles Terrorismus?

Bündnis für die Einstellung der §129(a)-Verfahren
Das zarte Pflänzchen der Solidarität gegossen
Zu den Verfahren und dem Prozess wegen Mitgliedschaft in der militanten gruppe (mg)
farb. Broschur, 86 Seiten, 4,80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-00-3
April 2011
bestellen

 

projekt baul_cken
Abrisse
innen- und außenansichten einsperrender institutionen
128 Seiten, 12.80 Euro
ISBN 978-3-942885-06-5
Oktober 2011
bestellen

Stencils & Co.

Sarrazin shut up! | Alles für alle! | YALLA (“Los geht’s.”) | Harriet Tubman – Stencil | Marie Equi – Stencil | Mother Jones – Stencil | Comandante Ramona – Stencil | Angela Davis – Stencil | Emma Goldman – Stencil | Vera Zasulich – Stencil | Louise Michel – Stencil | Rosa Luxemburg – Stencil | Hannie Schaft – Stencil | Stencil Cart: Revolutionäre Frauen Collage | Poster: Revolutionäre Frauen 1 | Poster: Revolutionäre Frauen 2

Memory Buchvertrieb
In Zusammenarbeit mit book:fair und der Edition AV können alle Unrast Bücher und andere ausgewählte Bücher zu den Themen der edition assemblage aus anderen Verlagen direkt bei uns bestellt werden.
Dazu stellen wir kontinuierlich für euch spezielle, thematisch übersichtliche Literaturhinweise zusammen:

Kritische Weißseinsforschung | Orient- und Islambilder

Social Network

Besucht uns in Social-Net, bei:

Facebook

Twitter – assemblage news

Identica

Für die Bücher der edition assemblage werben: Anzeigenvorlagen

Messetermine:

Unser Verlagsprogramm präsentieren wir auf verschiedenen Buchmessen. Hier gibt es die Gelegenheit sich über Neuigkeiten und neue Ideen auszutauschen, Autor*innen zu treffen, Veranstaltungen zu den Neuerscheinungen oder besonderen Themen zu besuchen und sich zu vernetzen.

Konkurrenz und Vereinzelung ist nicht unser Ding. So sind diese Events auch für uns immer eine Gelegenheiten, mit anderen linken Medienprojekten zu kooperieren.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Infos: hier

Unsere Bücher im Herbst 2013:

Neuerscheinungen Herbst 2013

Informationsmaterial und Kataloge:

book:fair Website


Gute Bücher oder Stencils schenken macht Freude!
Schreibt uns welchen Wert der Gutschein haben soll.

Wir schicken euch eine Gutscheinnummer für die Überweisung auf unser Konto. Ihr erhaltet dann den fertigen Gutschein als PDF an eure Emailadresse.

gutschein@edition-assemblage.de

Wir verschicken – falls gewünscht – den Gutschein per Email auch an den lieben Menschen, der von euch beschenkt werden soll. Teilt uns dazu die Emailadresse mit.

Bücher, Postkarten und Poster bestellen

Wir nehmen eure Bestellung gerne formlos per Email entgegen.

Unsere direkt Besteller*innen werden von dem b|stellwerk beliefert.

Ausführliche Informationen zum Versand und die AGB findet ihr hier.

Alle Bücher sind auch direkt in eurer Buchhandlung um die Ecke erhältlich und können, falls mal ein Buch nicht im Regal oder Schaufenster steht, in der Regel innerhalb von 1-3 Tagen von eurer Buchhandlung für euch bestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Bücher, Neuerscheinungen | Leave a comment

Buchvorstellung Zwangsräumung verhindern – Vorbilder, Geschichte und Perspektiven

Termine im April 2014

17. April 2014, 19:15 Uhr
Buchvorstellung Zwangsräumung verhindern – Vorbilder, Geschichte und Perspektiven
Seit Jahren werden in Deutschland tausende Menschen zwangsweise aus ihren Wohnungen geräumt, weil sie die Miete nicht zahlen können oder aus anderen Gründen gekündigt wurden. Doch seit einigen Monaten lassen sich Mieter*innen nicht mehr still vertreiben. Die Berliner Kampagne „Zwangsräumungen verhindern” mobilisiert mittlerweile wöchentlich gegen Räumungen. Das in der Edition Assemblage erschienene Buch geht auf ihre Vorläufer in der Weimarer Republik ein, und wirft einen Blick auf Länder wie Spanien, wo die Bewegung gegen Wohnungs- und Häuserräumungen ein innenpolitischer Faktor ist. Auf der Veranstaltung stellen einige Autor_innen ihre Thesen zu Perspektiven und Grenzen der aktuellen Mieter_innenproteste vor und zur Diskussion.

Infos zum Termin
17. April 2014 , 19:00 Uhr
Beratungsstelle der Berliner Mietergemeinschaft
Sonnenallee 101, 12045 Berlin
—————————————–

Berlin
26.4., 2014, 18 Uhr, Lichtblick Kino Kastanienallee 77,
Buchvorstellung »Zwangsräumung verhindern«
in Anwesenheit einiger AutorInnen im
Anschluss an Vorführung von Mietrebellen:
http://www.lichtblick-kino.org/film/dokumentarfilm/mietrebellen

Das Buch

Peter Nowak (Hg.)
Zwangsräumungen verhindern
Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle
Reihe Systemfehler Bd. 5
Mit Fotos aus dem Berliner Mieter*innenwiderstand von Matthias Coers
farbig, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 7.80 Euro
ISBN 978-3-942885-52-2 | WG 973
Neuerscheinung März 2014
bestellen

Posted in Allgemein, Termine | Leave a comment

April 2014: Veranstaltungsreise in BaWü und der Schweiz zu Nationalismus und Rassismus in Europa

Veranstaltungsreise in Baden-Württemberg und der Schweiz zu Nationalismus und Rassismus in Europa
Pressemitteilung vom 2. April 2014

Von der allgegenwärtigen Krise in Europa profitiert zunehmend die extreme Rechte. Das zeigen nicht zuletzt die aktuellen Umfrageergebnisse, nach denen rechte Parteien bei den anstehenden Europawahlen am 25. Mai massive Stimmenzugewinne zu erwarten haben. Die aktuelle Renaissance von Nationalismus und Rassismus wurde insbesondere im Zusammenhang mit der Etablierung neonazistischer Kräfte in Griechenland und in Ungarn thematisiert. Aber auch in vielen anderen Ländern schicken sich zumeist moderater auftretende Rechte an, das gesellschaftliche Klima zu verändern. Nicht zuletzt aktuelle Debatten um die sogenannte „Armutsmigration“ zeigen, dass Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung nicht auf die extreme Rechte zu beschränken ist, sondern bis weit in die „Mitte“ der Gesellschaft wirken.

Zu diesem Thema geht der Publizist und Sozialwissenschaftler Sebastian Friedrich im April auf Veranstaltungsreise durch Baden-Württemberg und die Schweiz. Am Beispiel des Rassismus möchte er aufzeigen, dass Positionen der Mitte und rechts davon häufig von ähnlichen Prämissen ausgehen. Er wird in seinen Veranstaltungen auch auf die Ergebnisse des gemeinsam mit Patrick Schreiner herausgegebenen Sammelbandes „Nation − Ausgrenzung − Krise“ eingehen. Der Sammelband erschien im letzten Sommer beim Münsteraner Verlag edition assemblage.

Sebastian Friedrich steht für Presseanfragen gerne zur Verfügung. Kontakt: sebastian.friedrich@diss-duisburg.de

Termine der Veranstaltungsreise

08. April 2014 Esslingen, Komma, 19 Uhr
15. April 2014 Bühl, Caracol, 19 Uhr
16. April 2014 Karlsruhe, Planwirtschaft, 19 Uhr
17. April 2014 Tübingen, Club Voltaire, 20 Uhr
26. April 2014 Basel, Planet13, 19 Uhr
27. April 2014 Zürich, Autonome Schule, 19 Uhr
28. April 2014 Winterthur, Gasthof zum Widder, 19 Uhr

(Die Veranstaltungen in Esslingen, Bühl, Karlsruhe und Tübingen finden in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung Baden-Württemberg statt)


Informationen zum Referenten

Sebastian Friedrich ist Publizist, Mitarbeiter am Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) und Redakteur bei kritisch-lesen.de. Derzeit promoviert er zur medialen Repräsentation von Erwerbslosen. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören Soziale Ungleichheit, Klassenverhältnisse, Rassismus, Medienkritik und Diskurstheorie. 2011 gab er den Sammelband „Rassismus in der Leistungsgesellschaft. Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der ‘Sarrazindebatte’“ (edition assemblage) heraus.

Informationen zum Buch

Ausgrenzendes Denken und nationalistisches Denken stehen in einem engen wechselseitigen Zusammenhang mit Kapitalismus und Neoliberalismus. Die mittlerweile schon Jahre andauernde Finanz- und Wirtschaftskrise macht dies einmal mehr und in aller Brutalität deutlich: Als »Schuldige« an der Krise werden die »Anderen« identifiziert – sie werden als »faul«, als »unfähig« oder als »Last« beschimpft. Die »Anderen«, das sind zum einen soziale Gruppen innerhalb der europäischen Staaten, wie etwa Migrant_innen, »Minderheiten« oder Sozialleistungsabhängige. Zum anderen sind dies aber auch gleich ganze Länder, wie etwa die südeuropäischen. Die nationalistische und ausgrenzende Unterscheidung zwischen einem guten »Wir« und einem schlechten »Sie« ist längst zu einem festen Bestandteil der Diskussionen in Medien und Politik geworden.

Mit Beiträgen von Moritz Altenried, Lea Arnold, Umberto Bettarini, Christoph Butterwegge, Alessandro Capelli, Anna Curcio, Frank Eckardt, Patrick Eser, Sebastian Friedrich, Bernd Kasparek, Anika Kozicki, Sara Madjlessi-Roudi, Maria Markantonatou, Sibille Merz, Davide Schmid, Ingo Schmidt, Patrick Schreiner, Mariana Schütt, Savaş Taş, Vassilis Tsianos, Torben Villwock, Ute Weinmann.

Buchangaben:

Sebastian Friedrich / Patrick Schreiner (Hg.)
Nation – Ausgrenzung – Krise
Kritische Perspektiven auf Europa
farbig, Broschur, 142×205 mm
236 Seiten | 18,00 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-36-2 | WG 973

Ausgewählte Pressestimmen:

„Der große Erkenntnisgewinn, der durch die Lektüre des gesamten Bandes eingelöst wird, liegt in den unterschiedlichen Zugängen der Autoren zum Thema begründet. [...] Daraus ergibt sich nicht nur ein sehr detailliertes, sondern ebenso differenziertes Bild auf die Trias “Nation – Ausgrenzung – Krise”, das insbesondere in den Länderberichten plastisch wird. Die Artikel bilden eine Art Kaleidoskop der Krise, das die vielen Facetten von Ausgrenzung und Nationalismus in Europa fokussiert.” (DGB-Gegenblende, 5.9.13)

„Die in diesem Band vorliegenden Länderanalysen von unterschiedlichen Sozialwissenschaftler_innen geben einen übersichtlichen Überblick über vor allem europäische Nationalismen, Rassismen und ökonomisch bedingten Ausgrenzungspraktiken, -politiken beziehungsweise -mechanismen. Der gesamte Band bietet mit seinem theoretischen und empirischen Konzept eine Möglichkeit, die Erscheinungsformen der Auswirkungen der Krise ebenso wie die Zusammenhänge der Wirtschafts- und Finanzkrise mit Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung in Europa kritisch zu betrachten.”(kritisch-lesen.de, 1.10.13)

„Es bleibt zu hoffen, dass der Sammelband eine kritische Diskussion über die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zustände in Europa anregt, jenseits sozialunverträglicher Rettungsprogramme und unsolidarischen Schuldzuweisungen. Also: lesen lohnt sich!” (Radio Dreyeckland, 28.8.13)

Pastebin.de: http://pastebin.de/115660

Posted in Termine | Leave a comment

Veranstaltungsrundreise: Nelkenrevolution reloaded? Krise und soziale Kämpfe in Portugal

Portugal entwickelt sich zu einem Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa. Sowohl die neoliberale „Krisenbewältigung“ als auch die sozialen Bewegungen gegen diese Politik lassen sich hier exemplarisch aufschlüsseln. Dabei wird auch die autoritäre Wende in der EU sichtbar und die neuen Möglichkeiten sozialer Opposition jenseits von Parteipolitik und Wahlkämpfen. In seinem Buch „Nelkenrevolution reloaded. Krise und soziale Kämpfe in Portugal“ (Münster 2013) zeigt Ismail Küpeli Aspekte aus der Perspektive der Menschen in Portugal, die für ein „besseres Leben“ kämpfen.

Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Aktivist, u.a. in der Bundeskoordination Internationalismus. Er lebt derzeit in Portugal und begleitet die sozialen Bewegungen vor Ort solidarisch und kritisch und berichtet regelmäßig über die Folgen der Wirtschaftskrise und die Proteste gegen die neoliberale Krisenpolitik.

Termine:

Mittwoch 9. April, 18:30, Internationales Zentrum (Flachsmarkt 1, 47049 Duisburg-Mitte)

Donnerstag 10. April, 19:00, Volkshochschule Aachen (Peterstraße 21-25, 52062 Aachen)

Freitag 11. April, 18:00, Volkshochschule Neuss (Brückstr. 1, 41460 Neuss)

Montag, 14. April 18:00, Rosa-Luxemburg-Stiftung Saarland (Futterstraße 17-19
66111 Saarbrücken)

Das Buch:

Ismail Küpeli
Nelkenrevolution reloaded?
Krise und soziale Kämpfe in Portugal
Reihe Systemfehler , Band 4
96 Seiten, 9,80 Euro | WG 973
ISBN 978-3-942885-27-0

Posted in Aktuelles, Termine | Leave a comment

Lesereise Fantifa: 3.4. München – 4.4. Ludwigsburg – 5.4. Mannheim

Die Fantifa-Lesetour geht auch diese Woche weiter.

Aktuelle Termine:

03.04.: München
04.04.: Ludwigsburg
05.04.: Mannheim: Infos hier und hier.

Teile des Herausgeber_innenkollektivs lesen aus dem Buch “Fantifa. Feministische Perspektiven antifaschistischer Politiken”. Danach Diskussion! Feministische Antifa oder Frauen-Antifa Gruppen entstanden in den frühen 1990er Jahren, meist als Reaktion auf einen fortgesetzten Sexismus in männlich dominierten Antifa-Zusammenhängen. Heute gibt es nur noch wenige solcher Fantifa-Gruppen und auch in der antifaschistischen “Geschichtsschreibung” spielen sie kaum eine Rolle. Das Buch “Fantifa. Feministische Perspektiven antifaschistischer Politik” will das ändern. Es geht den Spuren nach, lässt Aktivistinnen zu Wort kommen, beleuchtet aktuelle feministische Antifa-Arbeit, erläutert inhaltliche Schwerpunkte, fragt nach, was aus Fantifa-Gruppen wurde, eröffnet einen Blick auf die Möglichkeiten männlicher antisexistischer Handlungsräume und diskutiert die fortgesetzte Notwendigkeit feministischer Perspektiven in antifaschistischer Politik. Interviews mit Aktivistinnen werden ausführlich durch das Herausgeber_innenkollektiv eingeführt und durch Originaldokumente illustriert. Die vergangenen und aktuellen Debatten um Feminismus, Antisexismus und Antifaschismus sollen so zusammengebracht werden.

Herausgeber_innenkollektiv
Fantifa
Feministische Perspektiven antifaschistischer Politiken
Reihe Antifaschistische Politik [RAP], Band 5

Posted in Aktuelles, Allgemein, Termine | Leave a comment

Sarrazin’s Kampf für Meinungsfreiheit

In diesen Tagen erschien mal wieder ein Buch des Sozialdemokraten Thilo Sarrazin. Er beklagt darin den „Tugendterror“, der direkten Einfluss auf die Meinungsfreiheit habe. Die politische Korrektheit schränke unterschiedliche Positionen ein, was zu „Meinungsenge, ja sogar Meinungsterror“ führe, wie Sarrazin in seinem Buch schreibt. Weiter heißt es: „Der Meinungsterror beginnt dort, wo diejenigen, die nach den jeweils geltenden Maßstäben der politischen Korrektheit die falschen Fragen stellen oder die falschen Antworten geben, lächerlich gemacht, gezielt missverstanden oder moralisch abqualifiziert werden. So wird aus dem Diktat der politischen Korrektheit leicht ein neues Spießertum.“

Ganz spießig möchten wir an dieser Stelle kurz auf den von Sarrazin favorisierten Begriff von Meinungsfreiheit eingehen und verweisen auf einen Beitrag aus dem 2011 von Sebastian Friedrich herausgegebenen Sammelband „Rassismus in der Leistungsgesellschaft“, in dem aus linker Perspektive die Debatte in Folge der Veröffentlichung von „Deutschland schafft sich ab“ − einem weiteren lächerlichen Buch von Thilo Sarrazin − analysiert wurde.

Zur Erinnerung: Die „Sarrazindebatte“ 2010 zog sich über ca. zehn Wochen hin. Nach einer Phase der Empörung zu Beginn wurden mehr und mehr Stimmen laut, die Thesen Sarrazins unterstützten. Die Zustimmung artikulierte sich zunächst als Appell für Meinungsfreiheit. Erinnert sei an den BILD-Titel vom 4.9.2010 „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“. Auf der Titelseite wurden Parolen feilgeboten, die zwar teilweise nichts mit der bisherigen Debatte zu tun hatten, dafür aber umso mehr Altbekanntes aufrollten, darunter z.B. „Wer Arbeit ablehnt, verdient keine Stütze!“ und „Ausländer, die sich nicht an unsere Gesetze halten, haben hier nichts zu suchen!“. Überschrieben wurde der Titel mit „BILD kämpft für Meinungsfreiheit“. Die Gruppe der prominenten Unterstützer_innen wuchs in den folgenden Tagen beständig, die „Ängste der Bevölkerung“ standen fortan im Mittelpunkt; um die solle sich endlich gekümmert werden, meinten auch prominente Sozialdemokrat_innen, die vorher Sarrazin noch kritisierten.

Der Debattenstrang um Meinungsfreiheit war rückblickend der Wendepunkt in der „Sarrazindebatte“ 2010, wie Sebastian Friedrich in seinem einleitenden Aufsatz zu „Rassismus in der Leistungsgesellschaft“ verdeutlicht. Gabriel Kuhn und Regina Wamper widmeten sich in ihrem Beitrag genau dieser kurzen Debatte um Meinungsfreiheit. Da auch im März 2014 vieles von dem zur Debatte steht, was Kuhn und Wamper damals analysierten, veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung der AutorInnen sowie des Herausgebers an dieser Stelle den Beitrag.

In ihrem Beitrag greifen Gabriel Kuhn und Regina Wamper den Slogan „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ auf. Nach Kuhn und Wamper ist das Ziel strategischen Figur der Meinungsfreiheit, diskriminierende Rede mit dem Verweis auf Meinungsfreiheit zu ermöglichen. Kritischen Analysen empfehlen sie, sich nicht auf solche rechten Opferdiskurse einzulassen. Stattdessen sollten vielmehr die Aussagen und deren Kontexte, die Positionen der Sprecher_innen in Herrschaftsverhältnissen und die Machtwirkungen untersucht werden.

Gabriel Kuhn / Regina Wamper
›Das wird man ja wohl noch sagen dürfen‹
Wie männliche, weiße, sozial Privilegierte zum Opfer der Unterdrückung werden.

Leseauszug aus:

Cover: Sebastian Friedrich (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft

Sebastian Friedrich (Hg.)
Rassismus in der Leistungsgesellschaft
Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der „Sarrazindebatte“
264 Seiten, 19.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-01-0

edition assemblage, März 2014

Posted in Aktuelles, Allgemein | Leave a comment

März 2014

Liebe Leser*innen,

Die Kolleg*innen von der Zeitung graswurzelrevolution haben mit Carina Büker und Willi Bischof ein Gespräch über unser politisches Verlagsprojekt geführt. Das Interview ist nun in den Libertären Buchseiten der Zeitung erschienen:

+++ edition assemblage – Interview +++

edition assemblage im Interview mit der Graswurzelrevolution

 http://www.edition-assemblage.de/edition-assemblage-im-interview-mit-der-graswurzelrevolution/

+++ Ausstellung: Daima – Frauen | Bewegung | Feminismen | Identitäten +++
Belächelt und sexualisiert werden – diese Erfahrungen teilen viele Frauen. Was, wenn sich das mit Erfahrungen von Rassismus mischt? In der Veranstaltungsreihe kommen Frauen zu Wort, die all diese Erfahrungen von Ausgrenzung teilen und sich ihnen aktiv widersetzen: durch Kunst, Politik und Zeugnis-Ablegen.

Die Ausstellung ist noch bis zum Fr. 28. März 2014  im August Bebel Institut in Berlin zu sehen und wird von Veranstaltungen begleitet. Die nächste Veranstaltung:

Fr 7. März, 18–21 Uhr
Von »Mädchenfallen« und Selbstbewusstsein
Patricia Redzewsky im Gespräch mit Marie Nejar

Weitere Informationen:
http://august-bebel-institut.de/ab-14-februar-daima-frauen-bewegung-feminismen-identitaten/

Interviews:

Das Buch:

Nzitu Mawakha
Daima
Portraitband
Reihe: Witnessed, Bd. 3
farbig, Broschur, Großformat 205×205 mm
96 Seiten, 123 Fotographien, 19.80 Euro
ISBN 978-3-942885-48-5
http://www.edition-assemblage.de/daima/

+++ Neuerscheinungen +++

Brunhild Müller-Reiß
Antifaschistische Frauen in Hannover
Zwischen selbstständigem Handeln und Familiensolidarität
Reihe: Lo.g.o, Band 2
farbig, Broschur, 142×205 mm
288 Seiten, 19.80 Euro
ISBN 978-3-942885-55-3 | WG 973
Neuerscheinung 8. März 2014

Das Buch schließt eine Lücke in der Frauen- und Widerstandsgeschichte. Frauen erzählen aus ihrem konkreten Leben.

Weitere Infos:
http://www.edition-assemblage.de/antifaschistische-frauen-in-hannover/

Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.)
AfroFictional In[ter]ventions
Revisting the BIGSAS Festival of African(-Diasporic) Literatures 2011-2013
280 x 210 mm, 211 farbige Abbildungen
488 Seiten, 39.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-67-6 | WG 950

This book comprises some of the most vibrant voices of writers, musicians and artists from the African continent and its diasporas.

With contributions by Ed Abbas, Anne Adams, John Akomfrah, Akala, Cristina Ali Farah, Awam Amkpa, Susan Arndt, Gabeba Baderoon, Biyi Bandele, BlaqPearl, Sabrina Brancato, Chirikure Chirikure, LaRonda Davis, Deeb, Manthia Diawara, Gina Dorcely, Philippa Ebéné, Ottmar Ette, Amy Evans, Bernadine Evaristo, Quinsy Gario/T. Martinus, Biodun Jeyifo, Philipp Khabo Köpsell, Okinba Launko, kara lynch, Lydie Moudileno, Patrice Nganang, Nadja Ofuatey-Alazard, Peggy Piesche, Mariam Popal, Olumide Popoola, Jean-Luc Raharimanana, Noah Sow, Greg Tate, Lyonel Trouillot, Sabine Vadeleux, Rinaldo Walcott, Anna Weicker, Gloria Wekker, Dirk Wiemann.

For more information:
http://www.edition-assemblage.de/afrofictional-interventions/

Tobias Goll / Daniel Keil / Thomas Telios (Hg.)
Critical Matter
Diskussionen eines neuen Materialismus
Reihe: kritik_praxis, Band 2
farbig, Broschur, 142×205 mm
280 Seiten, 18.00 Euro
ISBN 978-3-942885-50-8 | WG 973

Welches gesellschaftskritische Potenzial hat die gegenwärtige Theoriedebatte um alte und neue Materialismen? Dieser Band ist der erste deutschsprachige Versuch, Antworten auf diese Frage zu finden.

Weitere Informationen:
http://www.edition-assemblage.de/critical-matter/

+++ Demnächst erscheinen: +++

Frans Scholten
die ‘krautz
punks und heroin
Roman
farbig Broschur, 140*205mm
253 Seiten, TB, 16,80 Euro
ISBN 978-3-942885-65-2 | WG 110
Neuerscheinung März 2014
http://www.edition-assemblage.de/die-krautz/

Peter Nowak (Hg.)
Zwangsräumungen verhindern
Ob Nuriye ob Kalle, wir bleiben alle
Reihe Systemfehler Bd. 5
farbig, TB, 110×180 mm
96 Seiten, 7.80 Euro
ISBN 978-3-942885-52-2
http://www.edition-assemblage.de/zwangsraumungen-verhindern/

+++ Leipziger Buchmesse 13. – 16. März +++

Wenn ihr euch über unser aktuelles Programm auf der Messe inforieren wollt, dann besucht
unsere Auslieferung “Die Werkstatt” in der Halle 2 / G 211

 

 

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen, Hören und Sehen!

Das Kollektiv der edition assemblage

 

Posted in Aktuelles, Allgemein | Leave a comment

edition assemblage im Interview mit der Graswurzelrevolution

Die Kolleg*innen von der Zeitung graswurzelrevolution haben mit Carina Büker und Willi Bischof ein Gespräch über unser politisches Verlagsprojekt geführt. Das Interview ist nun den Libertären Buchseiten der Zeitung erschienen:

“Nicht das klassische, weiße Bild des Kollektivs”,

Libertäre Buchseiten komplett >> Download als PDF, 387 märz 2014

Posted in Aktuelles, Allgemein | Leave a comment

23.03.2014 | Berlin: die ‘krautz – Konzertlesung & Book Release

Kulturoffensive W90 präsentiert:

Konzertlesung & Book Release

Henry Fonda meets Frans Scholten
powerviolence vs. die ‘krautz

DJs: ShitCity (Punk) | Rompa Tompa (Punk) | Scholten Eff (Punk)

Frans Scholten liest aus seinem Roman
die ‘krautz – punks und heroin

Dabei wird er von der Band Henry Fonda unterstützt.
Nach der Konzertlesung spielen die DJs den Soundtrack zum Roman.

23.03.2014 | Einlass 17 Uhr
Cassiopeia
Revalerstr. 99 | 10245 Berlin
S/U Bhf. Warschauer Straße

Das Buch:

Frans Scholten
die ‘krautz
punks und heroin
Roman
ISBN 978-3-942885-65-2
Neuerscheinung März 2014

Posted in Termine | Leave a comment

Call: Queerfeministischer Taschenkalender 2015

Auch nächstes Jahr hoffen wir einen tollen Kalender zusammenzustellen, aber dafür brauchen wir wie immer eure Hilfe. Bitte lest und verbreitet unseren Call

Wir sind ein Kollektiv von Aktivist_innen die in DIY-Manier arbeiten. Dennoch gibt es eine Deadline: 1. März 2014. Bei Fragen und Anregungen meldet euch bei kalender@riot-skirts.de

www.riot-skirts.de

Weiter Infos zu den Kalendern:

Queerfeministischer Taschenkalender 2015

Queerfeministischer Taschenkalender 2014

Posted in Aktuelles | Leave a comment

AfroFictional In[ter]ventions

Susan Arndt & Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.)
AfroFictional In[ter]ventions
Revisting the BIGSAS Festival of African(-Diasporic) Literatures 2011-2013
1. Auflage
280 x 210 mm, 211 farbige Abbildungen
488 Seiten, 39.80 EUR [D]
ISBN 978-3-942885-67-6 | WG 950
Neuerscheinung, 14. Februar 2014

bestellen

This book explores the history of a young festival that has revisited a long century of AfroFictional interventions: The BIGSAS Festival of African (-Diasporic) Literatures 2011-2013 in Bayreuth. AfroFiction is a Black space where fictional word-art meets photography, painting, installation, music and film.

This book comprises some of the most vibrant voices of writers, musicians and artists from the African continent and its diasporas.

With contributions by Ed Abbas, Anne Adams, John Akomfrah, Akala, Cristina Ali Farah, Awam Amkpa, Susan Arndt, Gabeba Baderoon, Biyi Bandele, BlaqPearl, Sabrina Brancato, Chirikure Chirikure, LaRonda Davis, Deeb, Manthia Diawara, Gina Dorcely, Philippa Ebéné, Ottmar Ette, Amy Evans, Bernadine Evaristo, Quinsy Gario/T. Martinus, Biodun Jeyifo, Philipp Khabo Köpsell, Okinba Launko, kara lynch, Lydie Moudileno, Patrice Nganang, Nadja Ofuatey-Alazard, Peggy Piesche, Mariam Popal, Olumide Popoola, Jean-Luc Raharimanana, Noah Sow, Greg Tate, Lyonel Trouillot, Sabine Vadeleux, Rinaldo Walcott, Anna Weicker, Gloria Wekker, Dirk Wiemann.

Posted in Allgemein, Herbst 2014 | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment